Alle Storys
Folgen
Keine Story von L'ORÉAL Deutschland GmbH mehr verpassen.

L'ORÉAL Deutschland GmbH

L'ORÉAL STELLT ERSTE ENZYMATISCH RECYCELTE PET-KOSMETIKFLASCHE VOR, DIE AUF DER TECHNOLOGIE VON CARBIOS BASIERT

L'ORÉAL STELLT ERSTE ENZYMATISCH RECYCELTE PET-KOSMETIKFLASCHE VOR, DIE AUF DER  TECHNOLOGIE VON CARBIOS BASIERT
  • Bild-Infos
  • Download

L'Oréal hat die erste Kosmetikflasche aus vollständig recyceltem Kunststoff produziert, die mit der enzymatischen Technologie von Carbios hergestellt wurde. Die auf dieser disruptiven Innovation basierenden Flaschen werden im Jahr 2025 in Produktion gehen. Biotherm wird als erste Marke des Konzerns ein Produkt in dieser Flasche der Zukunft auf den Markt bringen.

Carbios ist ein Pionier in der Entwicklung von biotechnologischen Lösungen für das Recycling von PET*-Kunststoffen. Die von Carbios entwickelte Technologie ebnet den Weg für die Herstellung neuer Produkte aus 100 % recycelten Materialien, die mit diesem enzymatischen Verfahren hergestellt werden. Die Technologie hat den Vorteil, dass sie für alle Arten von PET - klar, farbig, undurchsichtig und mehrschichtig - geeignet ist und diese Kunststoffe unendlich oft recycelt werden können.

Jacques Playe, Packaging and Development Director, L'Oréal: "Wir arbeiten seit 2017 mit Carbios zusammen, um diese erste Flasche aus PET zu entwickeln, die aus der enzymatischen Recyclingtechnologie stammt, einer Alternative zum mechanischen Recycling. Wir freuen uns sehr, heute die Machbarkeit dieser Flaschen in einer Pilotphase bekannt zu geben und mit unseren Partnern die Verpackung der Zukunft zu schaffen. Dies ist eine vielversprechende Innovation für die kommenden Jahre, die unser Engagement unterstreicht, umweltfreundlichere Verpackungen auf den Markt zu bringen. Diese ist Teil einer vor mehr als 15 Jahren begonnenen Kreislaufwirtschaftsinitiative".

Giulio Bergamaschi, Global Brand President, Biotherm: "Biotherm ist ein Pionier im Bereich umweltbewusster Kosmetik. Die Marke hat nachhaltige Verpackungen und die Abfallreduzierung in den Mittelpunkt ihrer Strategie gestellt. Wir freuen uns, die erste Kosmetikmarke zu sein, die eine vollständig recycelte Flasche mit Kunststoff aus der disruptiven Technologie von Carbios realisiert".

Um die Entwicklung innovativer Lösungen für das Kunststoffrecycling zu fördern und gemeinsam an der Industrialisierung der Technologie zu arbeiten, gründete L'Oréal 2017 ein Konsortium mit Carbios, dem inzwischen auch Nestlé Waters, PepsiCo und Suntory Beverage & Food Europe beigetreten sind. Im Jahr 2019 investierte L'Oréal über seinen Risikokapitalfonds BOLD - Business Opportunities for L'Oréal Development in Carbios.

Mit "L'Oréal for the Future", dem neuen Nachhaltigkeitsprogramm von L'Oréal für das Jahr 2030, hat der Konzern einen weiteren Schritt zur grundlegenden Transformation seines Geschäftsmodells unternommen und sich insbesondere im Bereich der Verpackungen ambitionierte neue Ziele gesetzt:

  • bis 2025 werden 100 % der Kunststoffverpackungen wiederbefüllbar, wiederverwendbar, recycelbar oder kompostierbar sein;
  • bis 2030 werden 100 % der Kunststoffverpackungen aus recycelten oder biobasierten Quallen stammen, und der Konzern wird keine neuen Kunststoffe fossilen Ursprungs mehr verwenden;
  • 100 % der in den Formeln verwendeten Inhaltsstoffe und alle biobasierten Materialien werden bis 2030 rückverfolgbar sein und aus nachhaltigen Quellen stammen.

Um diese Ziele zu erreichen, arbeitet L'Oréal mit einer Reihe von strategischen Partnern zusammen, die dem Unternehmen Zugang zu den besten Technologien verschaffen. Neben Carbios arbeitet L'Oréal mit Albéa zusammen, dem weltweit führenden Unternehmen für Verpackungen von Kosmetika, mit dem der Konzern 2019 die erste Kosmetiktube entwickelt hat, die FSC-zertifizierten Karton enthält

Über L’Oréal

L'Oréal hat sich seit über 100 Jahren der Schönheit verschrieben. Mit seinem einzigartigen internationalen Portfolio von 35 vielfältigen und sich ergänzenden Marken erwirtschaftete der Konzern im Jahr 2020 einen Umsatz von 27,99 Milliarden Euro und beschäftigt weltweit 85.400 Mitarbeiter/innen. Als weltweit führendes Kosmetikunternehmen ist L'Oréal in allen Vertriebskanälen präsent: Massenmarkt, Kauf- und Warenhäuser, Apotheken und Drogerien, Friseursalons, im Bereich Travel Retail, mit eigenen Geschäften im Einzelhandel sowie im E-Commerce.

Forschung und Innovation sowie ein engagiertes Forschungsteam von 4.000 Mitarbeitern stehen im Mittelpunkt der Strategie von L'Oréal, die das Ziel hat, Schönheitswünsche auf der ganzen Welt zu erfüllen. L'Oréal legt für die gesamte Gruppe ambitionierte Ziele für eine nachhaltige Entwicklung bis 2030 fest und strebt die Stärkung seines Ökosystems für eine inklusive und nachhaltige Gesellschaft an.

*PET: PET (Polyethylenterephthalat) ist der am häufigsten recycelte Kunststoff

Ihr Kontakt

Director Corporate Communications
Stefan Geister
Tel: +49 176 1885 1884
Mail: stefan.geister@loreal.com      
L'ORÉAL Deutschland GmbH
Johannstraße 1
40476 Düsseldorf
Tel: (0211) 43 78 01

Geschäftsführer: Wioletta Rosolowska, Yannick Chalmé, Vianney Derville, Stefan Geister, Georg Held, Paulina Jurkiewicz, Isabel Neudeck, Suzan Schlag, Oliver Sonntag, Anna Weste.

Sitz der Gesellschaft: Karlsruhe
Handelsregister: Amtsgericht Mannheim HRB 100381
Ust-Ident-Nummer: DE 143596111