ProSiebenSat.1 Media SE

Zuschauer-Marktanteile November 2005: ProSiebenSat.1-Gruppe wächst weiter

    München (ots) -

    - Sat.1: Zuwachs um 0,7 Prozentpunkte gegenüber Vorjahr     - kabel eins: Bester Novemberwert seit fünf Jahren     - N24: Erneut Deutschlands stärkster Nachrichtensender

    Die vier Sender der ProSiebenSat.1-Gruppe haben ihren Erfolgskurs auch im November fortgesetzt. Sat.1, ProSieben, kabel eins und N24 steigerten ihren Zuschauermarktanteil im November 2005 auf 30,7 Prozent. Die Senderfamilie wuchs damit um 0,3 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahresmonat (Nov. 2004: 30,4%; Okt. 2005: 30,7%). Die Sendergruppe hat das Ergebnis des Vorjahres bereits jetzt deutlich übertroffen. Der Jahresdurchschnitt liegt derzeit bei 30,4 Prozent und damit 1,0 Prozentpunkte über dem Gruppen-Jahresmarktanteil von 2004 (Jahr 2004: 29,4%). Alle Angaben beziehen sich auf die werberelevante Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen Zuschauer.

    Sat.1 erzielte mit 12,9 Prozent den bisher höchsten Marktanteil in diesem Jahr. Im Vergleich zum November 2004 gewann Sat.1 0,7 Prozentpunkte, gegenüber dem Vormonat 0,4 Prozentpunkte hinzu (Nov. 2004: 12,2%; Okt. 2005: 12,5%). Größter Erfolg war das TV-Event „Die Luftbrücke – Nur der Himmel war frei“ mit Marktanteilen von 31,0 Prozent (Teil 1) und 27,5 Prozent (Teil 2). Damit war das Drama an beiden Tagen die meist gesehene Sendung. Unter den 14- bis 49-Jährigen erreichte „Die Luftbrücke“ im Schnitt 29,2 Prozent. „K11 – Kommissare im Einsatz“ im Sat.1-Vorabendprogramm verbuchte im November mit durchschnittlich 16,2 Prozent den besten Monatswert seit Sendestart. Weitere Highlights waren UEFA Champions- League-Spiele (Juventus Turin vs. FC Bayern: bis zu 23,6%), die „Schillerstraße“ (bis zu 20,1%) oder „Verliebt in Berlin“ (bis zu 25,2%). „Der Bulle von Tölz“ startete auf dem neuen Sendeplatz um 20:15 Uhr erfolgreich mit 16,5 Prozent.

    ProSieben kam im November auf 11,4 Prozent in der Zielgruppe (Nov. 2004: 12,3%; Okt. 2005: 11,8%). Stefan Raab präsentierte „Das große TV total Turmspringen“ und erzielte mit 26,5 Prozent nicht nur einen Spitzenwert beim Marktanteil, sondern sicherte ProSieben auch die Tagesmarktführerschaft (26.11.2005: 16,1%). Von diesem Quotenerfolg profitierte auch das Anschlussformat: „Jackass: The Movie“ holte bei den 14- bis 49-Jährigen einen Marktanteil von 21,9 Prozent. Mit Highlights aus Hollywood überzeugte ProSieben im November außerdem erneut sein Publikum: „Gangs of New York“ sahen 16,8 Prozent. Die neue „made by ProSieben“-Serie „Alles außer Sex“ startete erfolgreich mit 16,8 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

    kabel eins erreichte mit 5,6 Prozent den besten Novemberwert seit fünf Jahren (Nov. 2004: 5,4%; Okt. 2005: 5,6%). Event-Programme wie der Spielfilm „Nostradamus“ und die anschließende Dokumentation "Nostradamus - Jenseits der Prophezeiungen" (durchschnittlich 9,8 Prozent) sorgten bei dem Münchner Sender für hohe Marktanteile. Das zweiteilige ABBA-Event begeisterte ebenfalls ein großes Publikum: „ABBA – Der Film“ kam auf 9,0 Prozent. Ein weiteres kabel eins-Programmhighlight war die „Alien“-Woche von 6. bis 10 November. „Alien – Das unheimliche Wesen“ kam auf 7,7 Prozent beim werberelevanten Publikum.

    N24 erzielte im November einen Marktanteil von 0,8 Prozent und legte damit gegenüber dem Vorjahresmonat um 0,3 Prozentpunkte zu (Nov. 2004: 0,5%; Okt. 2005: 0,8%). Damit liegt der Nachrichtensender der ProSiebenSat.1- Gruppe erneut vor dem Mitbewerber n-tv, der im November 0,5 Prozent bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern erreichte.

    RTL, Vox, Super RTL und n-tv kamen im November auf einen gemeinsamen Marktanteil von 26,8 Prozent (Nov. 2004: 26,4%; Okt. 2005: 25,9%). RTL musste im Vergleich zum Vorjahresmonat 0,7 Prozentpunkte abgeben und kam auf einen Marktanteil von 16,7 Prozent. (Nov. 2004: 17,4%; Okt. 2005: 16,3%). Vox erzielte 6,8 Prozent (Nov. 2004: 5,9%; Okt. 2005: 6,5%), Super RTL kam auf 2,8 Prozent (Nov. 2004: 2,7% Okt. 2005: 2,6%). n-tv erreichte 0,5 Prozent (Nov. 2004: 0,4%; Okt. 2005: 0,5%). RTL 2 verlor 1,1 Prozentpunkte gegenüber November 2004 (Nov. 2004: 7,3% Okt. 2005: 6,6%).

    Quelle: AGF/GfK, PC#TV / SevenOne Media, alle Haushalte D + EU,     Zuschauer 14-49.

Ansprechpartnerin: Stefanie Prinz ProSiebenSat.1 Media AG Medienallee 7 D-85774 Unterföhring Phone +49 (89) 95 07-11 99 Fax    +49 (89) 95 07-11 59 E-Mail: Stefanie.Prinz@ProSiebenSat1.com Pressemitteilung online: www.ProSiebenSat1.com

Original-Content von: ProSiebenSat.1 Media SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSiebenSat.1 Media SE

Das könnte Sie auch interessieren: