SKL - Millionenspiel

SKL-Spielerin gewinnt 5 Millionen Euro und 7 Millionen Herzen

    München (ots) -

    Seit Donnerstag gehört zu der kleinen 3.000-Seelengemeinde Tussenhusen bei Bad Wörishofen im Unterallgäu eine fünffache Millionärin: Irmtraud Hagg gewann bei der zehnten Folge der "5-Millionen-SKL-Show" in letzter Sekunde den Hauptgewinn und kann nun mit 5 Millionen Euro ins Jahr 2006 rutschen.

    Im bisher spannendsten Finale aller 5-Millionen-SKL-Shows sprintete die 38-jährige Mutter von zwei Söhnen buchstäblich von der ersten bis zur 14. Frage, die sie nach dem schlauen Einsatz ihres Jury-Beratungsjokers spielend leicht für sich verbuchen konnte. Vor der Show zu ihrer "Zocker-Bereitschaft" befragt, antwortete Frau Hagg noch "Nein, ich bin gar keine Zockerin. Ich bin einfach nur glücklich, bei dieser Show dabei zu sein. Ich habe noch nie etwas gewonnen und einen dreitägigen Hotel-Aufenthalt in München könnte ich mir nie leisten. Daher fühle ich mich jetzt schon als Gewinnerin, was soll da noch kommen".

    Der Mensch Irmtraud Hagg

    Die  junge Mutter, die mit ihren zwei Söhnen (8 und 11 Jahre) in Tussenhausen lebt, rührte am Donnerstag abend Millionen Menschen vor den Fernsehbildschirmen der zu Tränen: "Ich arbeite im Sport- und Kurhotel Angerhof als Zimmermädchen. Dort verdiene ich 400 Euro im Monat. Ich mag den Job, da ich meine Kinder aber allein erziehe, kann ich nicht ganztags arbeiten". Später berichtet sie, dass in ihrem kleinen Haus, das früher ein Kinderheim war und das sie zu 100 % von der Bank finanziert bekam, nur ein Ofen im Wohnzimmer in der unteren Etage steht. "Damit heize ich das gesamte Haus. Die Kinderzimmer in der oberen Etage bleiben da im Winter oft kalt". Aber klagen will Frau Hagg nicht: "Meine Eltern besitzen ein Sägewerk in der Nähe von Augsburg. Auch wenn das keine wirklichen Gewinne abwirft, so fällt doch Holz ab, das ich zu Hause verheizen kann. Dass ich dafür selbst zur Axt greifen muss, um mir das Brennholz zu schlagen, stört mich da natürlich wenig" lächelt sie.  Frau Hagg kann zupacken. Ob auf dem Bauerhof, auf dem die Kinder aufwuchsen oder im elterlichen Sägewerk: Gabelstapler fahren, Lasten bewegen und landwirtschaftliche Arbeiten sind Dinge, die immer zu ihrem Leben gehörten. In diesem Leben zählen Familie und Freunde mehr als jeder Euro. Der enge Familienzusammenhalt beflügelte Frau Hagg auch in schwierigen Lebens-Situationen immer zu einem positiven Blick in die Zukunft. Ob Eltern, jüngerer Bruder oder ältere Schwester - diese Familie steht zusammen, in jeder Situation. Darum weiß Frau Hagg auch ganz sicher, wen sie zuerst mit dem Gewinn unterstützen will.

    Was macht man mit 5 Millionen Euro?

    "Meine Eltern haben noch nie richtig Urlaub gemacht" so die Neumillionärin. Das soll nun ganz schnell anders werden!" In ihrem eigenen Leben möchte die großzügige junge Frau zunächst gar nicht so viel ändern: "Ich werde natürlich schnell das Haus abbezahlen. Da es sehr alt ist, muss dort eine Menge investiert werden. Als erstes wird wohl eine Heizung kommen, doch dazu müsste ich anbauen, weil das Haus keine Keller besitzt." Auf jeden Fall möchte Frau Hagg ihren Buben einige Wünsche erfüllen. "Es ist so schwer, nein sagen zu müssen, wenn die Kinder sich zu Weihnachten teure Spielsachen und Playstations wünschen, die sie in der Schule oder bei Freunden gesehen haben".     Seit Donnerstag steht Frau Hagg die Welt offen. Schnelle Autos, Schmuck von Tiffany, Luxuskreuzfahrten und teure Kleider - all das wartet nun auf Frau Hagg. Sie jedoch sagt: "Ich liebe Flohmärkte und möchte in meiner Welt bleiben. Sicherlich schnuppere ich auch einmal, wie es sich anfühlt, in einem Lamborghini durch die Straßen zu flitzen, doch dann nur als Wochenendfreude für meine Jungs - ich habe einen Fiat und der gefällt mir richtig gut. Und was das Reisen angeht - ich wollte schon immer gern nach Amerika, doch wohin dort kann ich noch gar nicht sagen. Diesen Gedanken habe ich natürlich nie zu Ende gedacht".

    Ermittlung der Kandidaten

    Die Gewinne der 5-Millionen-SKL-Show sind reguläre Lotteriegewinne des 118. Gewinnspiels und als solche im Amtlichen Spielplan festgelegt. Alle Showfolgen haben den Charakter einer TV-Sonderziehung der SKL. Sie unterliegen den lotterierechtlichen Bedingungen und finden unter staatlicher Aufsicht statt. Voraussetzung für die Teilnahme an der 5-Millionen-SKL-Show war der Besitz eines Loses für das laufende 118. Gewinnspiel der SKL.

Pressekontakt:

SCHOLZ & FRIENDS Brand Affairs GmbH
Birgit Pucklitzsch
Tel.:    040/37681-349
Fax:      040/37681-304
E-Mail: birgit.pucklitzsch@s-f.com
            www.presse.skl.de

Original-Content von: SKL - Millionenspiel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SKL - Millionenspiel

Das könnte Sie auch interessieren: