WJD Wirtschaftsjunioren Deutschland

Protestaktion der Jungen Wirtschaft gegen die Rente mit 63
2000 Postkarten an Abgeordnete des Deutschen Bundestages verschickt - Forderung: Generationengerechtigkeit als Staatsziel ins Grundgesetz

Berlin (ots) - Als bundesweit größter Verband der jungen Wirtschaft protestieren die Wirtschaftsjunioren Deutschland gegen die Rentenpläne der Bundesregierung. Unter dem Motto "Uns reicht's! Ihr verschleudert unsere Zukunft!" läuft aktuell die Kampagne, mit der die Wirtschaftsjunioren eine generationengerechte Politik einfordern. Schon 2000 Postkarten haben Wirtschaftsjunioren im Rahmen der Aktion an Abgeordnete des Deutschen Bundestages geschickt.

Bilder der Aktion gibt es unter www.facebook.com/wirtschaftsjunioren 

Dazu erklärt der Bundesvorsitzende Christian Wewezow:

"Für uns als junge Generation ist die Rentenreform ein Tritt vors Schienbein. Sie dient den Interessen einzelner und dem Ziel, eine Partei aus dem Umfragetief zu holen. Aber sie dient nicht unserem Land, seiner Zukunftsfähigkeit und dem gerechten Ausgleich zwischen den Generationen." Die Wirtschaftsjunioren fordern von der Großen Koalition eine langfristige und nachhaltige Politik. "Wir wollen die Rente mit 63 stoppen. Unser Land braucht eine Reform, die die Rentenversicherung auf ein stabiles Fundament stellt und sie mit Elementen eines kapitalgedeckten Systems ausstattet." Langfristig muss aus Sicht der Wirtschaftsjunioren eine generationengerechte Politik einklagbar werden. "Wir fordern, Generationengerechtigkeit als Staatsziel ins Grundgesetz aufzunehmen. So wird sie verbindlich und einklagbar - für alle Generationen. Ziel muss sein, die Lebensleistung der Älteren angemessen zu würdigen, ohne die Interessen der Jüngeren zu vernachlässigen."

Weitere Informationen gibt es unter www.wjd.de

Die Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD) bilden mit mehr als 10.000 aktiven Mitgliedern aus allen Bereichen der Wirtschaft den größten deutschen Verband von Unternehmern und Führungskräften unter 40 Jahren. Bei einer Wirtschaftskraft von mehr als 120 Mrd. Euro Umsatz verantworten sie rund 300.000 Arbeits- und 35.000 Ausbildungsplätze. Seit 1958 sind die Wirtschaftsjunioren Deutschland Mitglied der mehr als 100 Nationalverbände umfassenden Junior Chamber International (JCI).

Pressekontakt:

Corinna Trips
Pressesprecherin
Wirtschaftsjunioren Deutschland

Breite Straße 29, 10178 Berlin
Postfach 11052 Berlin
Tel.: +49 (0)30 / 20308-1516
Fax: +49 (0)30 / 20308-1522

E-Mail:corinna.trips@wjd.de
Internet: http://www.wjd.de

Original-Content von: WJD Wirtschaftsjunioren Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WJD Wirtschaftsjunioren Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: