Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von HRS - Hotel Reservation Service mehr verpassen.

15.06.2020 – 07:11

HRS - Hotel Reservation Service

US-Bundesstaat Kalifornien spart Steuergelder durch COVID-19- optimierte Lösungen von HRS

US-Bundesstaat Kalifornien spart Steuergelder durch COVID-19- optimierte Lösungen von HRS
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Beschäftigte des Gesundheitswesens, Ersthelfer und Mitarbeiter des Bundesstaates Kalifornien buchen und bezahlen Hotelzimmer über HRS

PRESSEMITTEILUNG

US-Bundesstaat Kalifornien spart Steuergelder durch COVID-19- optimierte Lösungen von HRS

Beschäftigte des Gesundheitswesens, Ersthelfer und Mitarbeiter des Bundesstaates Kalifornien buchen und bezahlen Hotelzimmer über HRS

Köln, 15. Juni 2020 – Kalifornien war der erste US-Bundesstaat, der im März dazu aufrief, zuhause zu bleiben und umgehend Richtlinien auf den Weg brachte, um den COVID-19-Ausbruch zu mildern. Diese und weitere Initiativen, einschließlich des raschen Einsatzes von Mitarbeitern des Gesundheitswesens, Ersthelfern und anderem Hilfspersonal an Hotspot-Standorten, haben die Ausbreitung des Virus verlangsamt. Um die Kosten für diese Maßnahme zu senken, setzt der US-Bundesstaat auf die Zusammenarbeit mit HRS. Die End-to-End Prozesse des Kölner Unternehmens gestalten die Beschaffung, Buchung und Bezahlung von Hotels für Beschäftigte im Gesundheitswesen ab sofort nahtlos – eine Kooperation, die auch den Steuerzahlern zugutekommen wird.

Angesichts der anhaltenden Pandemie und der zunehmenden wirtschaftlichen Auswirkungen rückt die Notwendigkeit einer wirksamen Verwaltung der staatlichen Ausgaben für die Unterbringung im Zusammenhang mit der COVID-19-Krise zunehmend in den Mittelpunkt. Deshalb rief der kalifornische Gouverneur Gavin Newsom eine Initiative ins Leben, um Ärzten, Krankenschwestern und anderen wichtigen medizinischen Fachkräften an vorderster Front den Zugang zu Hotelzimmern zu ermäßigten Preisen zu ermöglichen. Mit Blick auf den angespannten Staatshaushalt stand Kalifornien vor der Herausforderung, die Kosten für die Buchung von Hunderten von Hotelzimmern, die täglich für Unterstützung im Rahmen der COVID-19-Hilfe gebucht werden, zu minimieren.

Um dem gerecht zu werden, startete HRS im April in Kalifornien einen enorm kurzfristigen Beschaffungsprozess von Unterkünften, bei der das Unternehmen Angebote von mehr als 2.000 Hotels einholte. Innerhalb weniger Tage nach Eingang der Angebote schlossen HRS und das California Department of General Services die Hotelverträge ab, luden die Raten in ein kundenspezifisches Buchungsportal hoch und implementierten eine automatisierte, zentralisierte Bezahllösung.

Das Reisebüro des Bundesstaates, TravelStore, nutzt nun das HRS-Portal, um Hotelzimmer für die Beschäftigten des Gesundheitswesens, Ersthelfer und Mitarbeiter des Bundesstaates Kalifornien zu finden. Die Mitarbeiter des Reisebüros suchen und buchen schnell bevorzugte Hotels, die überarbeitete Hygieneprotokolle verwenden. Dabei wird auch die Sicherheit der Reisenden erhöht, indem das Infektionsrisiko minimiert wird. Die einfache Lösung: Durch eine sichere automatische Zahlung, die an die ursprüngliche Buchung gebunden ist, wird die typische persönliche Interaktion am Check-out in Zukunft überflüssig.

„Der End-to-End-Prozess von HRS, insbesondere die automatisierte und kontaktlose Bezahllösung, nimmt unseren Mitarbeitern an vorderster Front in dieser außergewöhnlichen Zeit viele Sorgen und Ängste“, sagte Bill Amaral, Business Partnership und Travel Manager des Staates Kalifornien. „Neben der Einsparung von Hotelkosten sorgt das neu entwickelte Reporting von HRS für einen nahtlosen Fluss der erforderlichen Daten für den Finanzausgleich der Bundesstaaten und des Bundes.“

Die Hotelpartner von HRS waren im Verlauf dieses Prozesses kreativ und reaktionsschnell. Die Hotels bieten Annehmlichkeiten, die den besonderen Bedürfnissen der Beschäftigten in dieser Umgebung Rechnung tragen. Dazu zählen detaillierte Informationen, die für die Sicherstellung ihrer Gesundheit und ihres Wohlbefindens vor Ort erforderlich sind.

Der US-Bundesstaat Kalifornien übernimmt in den USA eine Vorreiterrolle, weltweit setzen aber immer mehr Entscheider auf die HRS-Lösungen. Das Kölner Unternehmen stellt mittlerweile in Deutschland, Italien und Australien ähnliche Krisenunterkünfte für Beschäftigte aus Regierungsstellen und Einrichtungen des öffentlichen Gesundheitswesens bereit. Während die Ausbreitung des COVID-19-Virus abflacht und Pläne zur wirtschaftlichen Erholung auf den Weg gebracht werden, führt HRS weitere Gespräche mit anderen staatlichen und lokalen Stellen in den USA.

HRS GmbH | Breslauer Platz 4, 50668 Köln | Geschäftsführer: Tobias Ragge