Das könnte Sie auch interessieren:

90. Deutsches Spring-Derby live im ZDF / Übertragung aus Hamburg-Klein Flottbek

Mainz (ots) - Reiten, Rudern, Kanu stehen am Sonntag, 2. Juni 2019, ab 15.30 Uhr live und in Zusammenfassungen ...

Deutsche Marine leitet neue Ära ein - Fregatte "Baden - Württemberg" wird Teil der Flotte

Wilhelmshaven (ots) - Am Montag, den 17. Juni 2019 um 14:15 Uhr, stellt die Deutsche Marine in Wilhelmshaven ...

Wie gesund ist Kaffee wirklich?

Baierbrunn (ots) - Anmoderationsvorschlag: Er riecht verführerisch, schmeckt köstlich und soll außerdem noch ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Handicap International

30.05.2006 – 14:54

Handicap International

Erdbeben in Indonesien: Handicap International nutzt und verstärkt seine Präsenz im Katastrophengebiet

    München (ots)

Indonesien gehört seit vielen Jahren zu den Einsatzgebieten von Handicap International. Wie in über 50 weiteren Ländern unterstützt die Hilfsorganisation auch hier Projekte für Menschen mit Behinderungen, z.B. durch orthopädische und therapeutische Angebote.

    Die indonesische Einsatzzentrale von Handicap International liegt in Yogyakarta - in der Stadt, die durch das Erdbeben vom 27. Mai am stärksten betroffen wurde. Von den 12 Angestellten des Teams vor Ort wurde glücklicherweise niemand verletzt. Deshalb konnten unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr rasch reagieren, um der betroffenen Bevölkerung zu Hilfe zu kommen:

    - Zunächst stellten sie den akuten Bedarf der Krankenhäuser in Yogyakarta, Solo und Klaten sowie der lokalen Partnerorganisationen fest.

    - In enger Kooperation mit anderen Organisationen wird das notwendige Material (Rollstühle, Gehhilfen, Gipsbinden etc.) besorgt.

    - Gleichzeitig wurde Verstärkung aus Banda Aceh (Nord-Sumatra) und Solo angefordert. Bereits am Montag trafen zwei Traumatologen und ein Logistiker im Erdbebengebiet ein. Eine weitere Spezialistin zur Behandlung von akuten Verletzungen ist unterwegs.

    - Dem akuten Bedarf entsprechend wird das Team weiterhin flexibel und rasch reagieren.

    Die Erfahrungen von Handicap International in den Erdbebengebieten in der Türkei (1999), im Iran (2003) und erst vor kurzem in Pakistan haben gezeigt, wie wichtig es ist, sehr schnell zu reagieren, damit aus den akuten Verletzungen der Opfer keine dauerhaften Behinderungen entstehen. Der Bedarf an orthopädischer Ausrüstung und Rehabilitation ist deshalb mit Sicherheit auch in Indonesien enorm - und wird noch einige Jahre weiter bestehen.

    Hilfe für den Einsatz von Handicap International in Indonesien:     Spendenkonto 595 - Sozialbank München 700 205 00

Pressekontakt:
François De Keersmaeker 089-54 76 06-0, www.handicap-international.de

Original-Content von: Handicap International, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Handicap International
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung