Help - Hilfe zur Selbsthilfe e.V.

action medeor und HELP senden gemeinsame medizinische Hilfe für 20.000 Flüchtlinge in Pakistan

    Bonn/Islamabad (ots) - Als Konsequenz der anhaltenden Kämpfe zwischen der pakistanischen Armee und Taliban-Milizen im Nordwesten von Pakistan verschlechtert sich täglich die Situation der Flüchtlinge aus dieser Region. Nach Angaben der Regierung sind inzwischen 1,8 Millionen Menschen innerhalb von Pakistan auf der Flucht, ein großer Teil ist bei Gastfamilien untergekommen, 360.000 Menschen leben in Flüchtlingslagern. HELP-Projektkoordinator Jörg Henneböhl, der sich seit Samstag in Pakistan aufhält, spricht von schwierigen hygienischen und medizinischen Bedingungen in den Lagern: "Der Strom der Flüchtlinge reißt nicht ab, täglich müssen die Flüchtlingslager erweitert werden. Die pakistanische Regierung kann diese Situation nicht mehr alleine bewältigen. Bei Temperaturen um 40 Grad ist die Hitze in den Zelten für die Menschen unerträglich. Hitzschläge sind eine der Haupterkrankungen und auch Durchfall und Atemwegserkrankungen breiten sich aus," berichtet Henneböhl.

    HELP und das Medikamentenhilfswerk action medeor werden deshalb gemeinsam zwei so genannte Emergency Health Kits aus Deutschland nach Pakistan schicken. Mit diesen medizinischen Hilfsgütern kann eine Basisversorgung von 20.000 Menschen über einen Zeitraum von drei Monaten gewährleistet werden. Die Pakete enthalten unter anderem Schmerzmittel, Verbandsstoffe und Antibiotika. Die Lieferung wird Flüchtlingen im Lager Jalozai bei Mardan zugute kommen.

    Die Hilfsgüter werden heute, 19. Mai, und morgen, 20. Mai, bei action medeor in Tönisvorst gepackt und für den Versand vorbereitet.

    Interessierte Pressevertreter, insbesondere Fotografen und Kameraleute, sind beim Packen der Hilfsgüter im Lager von action medeor herzlich willkommen. Wir bieten Ihnen auch die Möglichkeit zu Interviews mit unseren Mitarbeitern in Pakistan und Deutschland.

    Bei Interesse kontaktieren Sie bitte unsere Pressesprecher

Susanne Haacker, Tel.: 02156 / 97 88 - 78, Mobil: 0173 / 51 52 091 E-Mail: susanne.haacker@medeor.org

Berthold Engelmann, Tel.: 0228 / 9 15 29 - 29, Mobil: 0173 / 70 82 553, E-Mail: engelmann@help-ev.de

    Für unsere Arbeit in Pakistan sind wir dringend auf Spenden angewiesen. Bitte verwenden Sie eines dieser Spendenkonten:

HELP - Hilfe zur Selbsthilfe                          action medeor
Konto 2 4000 3000                                            Konto 555 555 555
Dresdner  Bank Bonn                                         Volksbank Krefeld
BLZ 370 800 40                                                 BLZ 320 603 62
Stichwort: Pakistan                                         Stichwort: Pakistan

Pressekontakt:
Berthold Engelmann
Pressesprecher
HELP - Hilfe zur Selbsthilfe e.V.
Fon: +49 228 915 29 29, Fax: +49 228 915 29 99
Mobil: +49 173 708 2553
engelmann@help-ev.de / www.help-ev.de

Original-Content von: Help - Hilfe zur Selbsthilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Help - Hilfe zur Selbsthilfe e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: