Alle Storys
Folgen
Keine Story von Spica Verlag GmbH mehr verpassen.

Spica Verlag GmbH

Marvin Roth hat das Grauen nach Deutschland gebracht

Marvin Roth hat das Grauen nach Deutschland gebracht
  • Bild-Infos
  • Download

Der Mysteriethriller "Das Papstdekret" ist für alle geeignet, die darüber nachdenken mögen, was wäre, wenn der Papst den "Heiligen Krieg" gegen den Islam ausrufen würde und Lust haben in die dunkle-geheimnisvolle Welt des Marvin Roth einzutauchen.

Zwar hat der Spicaautor Marvin Roth noch einen langen Weg bis zum Erreichen des Erfolges und Bekanntheitsgrads, wie es seinem literarischen Vorbild vergönnt ist, vor sich, jedoch stehen seine Mysterythriller denen von Stephen King in nichts nach. Es gelingt ihm in vorzüglicher Weise seine stetig wachsende Fangemeinde mit unterschiedlichsten Storys zu begeistern. Ob es daran liegt, dass Marvin Roth sehr lange in Amerika gelebt hat und die Schauplätze seiner Thriller überwiegend dort ansiedelt, kann dahinstehen. Tatsache ist, dass es ihm bravourös gelingt Stephen Kings Art der Literatur, nach Deutschland zu transferieren.Nach dem Duft des Zorns ist als nächster, von bisher 6 Thrillern, die im Spica Verlag erschienen sind, "Das Papstdekret" veröffentlicht worden.Die Geschichte dieses Thrillers ist für Marvin Roth untrennbar mit dem Terroranschlag in Paris verbunden."Ich musste das Manuskript noch einmal umschreiben, denn niemand soll sagen, dass ich mir diese schrecklichen Ereignisse zu Nutzen gemacht hätte. Ich war selbst erschrocken, wie nahe ich an der Wirklichkeit dran war. Ich hatte die Ereignisse schon beschrieben, ohne, dass sie geschehen waren. Aus Respekt vor den Opfern habe ich die Geschichte noch einmal umgeschrieben", erzählte Marvin Roth den Besuchern der Leipziger Buchmesse 2016. "…Die Reaktionen der Messe-Besucher in Leipzig waren sehr erstaunlich und auch spannend. Gerne, wenn auch zuerst mit nervösen Misstrauen, ließen sich die Messebesucher die Kreuzkekse schmecken. Dabei bewarben wir natürlich mein neues Buch. Soweit - so gut. Pikant aber war, und von uns nicht planbar, dass nur zwei Gänge weiter Christliche Verlage aller Couleur ihre Druck-Erzeugnisse ausstellten.Von diesem Angebot angezogen, fanden sich hier natürlich interessierte Christen, nebst Geistlichen ein. Dann aber entdeckten sie den Spica Stand mit meinem Buch, das ihr Interesse erweckte. Das Papst Dekret schien in ihr gewähltes Suchprofil zu passen. Groß war der Schreck, dass es sich bei diesem Buch nicht um eine klerikale Schrift handelte, sondern um einen Thriller.Für die gemäßigten Gottesleute, war dies eine willkommene Gelegenheit über den fiktiven Aufruf zum Kreuzzug, zu diskutieren. Doch dann kamen die christlichen Fundamentalisten.Ärger und Ablehnung, ja Unverständnis wurden, ohne sich auf ein Gespräch auch nur einzulassen, zum Ausdruck gebracht. In ihren Augen flammte das Feuer längst vergangener Inquisition und zu gerne hätten diese doktrinären Fanatiker mein Buch von der Messe verbannt. Ich war sehr erstaunt, dass es auch im Christentum noch immer Menschen gibt, die verblendet nur einen Weg verfolgen, und den Glauben aggressiv in die Welt tragen“, erzählt Marvin Roth.

Spica Verlag GmbH

Frau Kathrin Kolloch

Liepser Weg 8

17237 Blumenholz

fon  ..: +49 (0)395 / 57 06 89 19 
web  ..: https://spica-verlag.de/
email :  presse@spica-verlag.de