PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Hochschule Koblenz mehr verpassen.

26.11.2020 – 13:26

Hochschule Koblenz

Sportstättenbelegung optimieren - Ausgründung der Hochschule Koblenz ausgezeichnet

Sportstättenbelegung optimieren - Ausgründung der Hochschule Koblenz ausgezeichnet
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Eine Ausgründung der Hochschule Koblenz hat bei dem etablierten Businessplan-Wettbewerb "1,2,3 GO" des Business + Innovation Centers Kaiserslautern (bic) den dritten Platz erreicht. Das junge Unternehmen CAPACON GmbH aus Vallendar bei Koblenz richtet sich an Kommunen und verfolgt das Ziel, die Belegung von Sporthallen zu optimieren.

Bei dem etablierten Businessplan-Wettbewerb "1,2,3 GO" des Business + Innovation Centers Kaiserslautern (bic) ist ein aus der Hochschule Koblenz heraus gegründetes Unternehmen ausgezeichnet worden: Die CAPACON GmbH in Vallendar hat den dritten Platz erreicht. Das junge Unternehmen richtet sich an Kommunen und verfolgt das Ziel, die Belegung von Sporthallen zu optimieren. Das Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro wurde zu gleichen Teilen von der Kreissparkasse und der Stadtsparkasse Kaiserslautern gestiftet.

Seit elf Jahren fördert das bic Kaiserslautern mit dem etablierten Businessplan-Wettbewerb "1,2,3 GO" Gründerinnen und Gründer mit innovativen Geschäftsideen in Rheinland-Pfalz. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden dabei ein ganzes Jahr lang mit einem attraktiven Workshop-Angebot und dem Engagement von ehrenamtlichen Coaches begleitet, um einen Businessplan zu erstellen, der die Basis für eine erfolgreiche Unternehmensgründung bildet. Darüber hinaus werden die besten Businesspläne mit attraktiven Geldpreisen belohnt - so wie der, den Geschäftsführerin Sophia Haski eingereicht hat. Für die Absolventin der Hochschule Koblenz, die am RheinAhrCampus Remagen Sportmanagement studiert hat, war bereits die vorhergehende Unterstützung ein großer Gewinn: "Besonders gut fand ich die intensive Interaktion unter den Teilnehmern von 1,2,3 GO. Das umfangreiche Angebot an Workshops hat uns bei der Schärfung unserer Idee und letztendlich auch unserer Gründung sehr geholfen. Sowohl die Teilnahme am Wettbewerb als auch die Beratung des Gründungsbüros der Hochschule Koblenz haben uns definitiv nochmal darin bestärkt, dass es richtig war, den Weg der Gründung zu gehen".

Zum Gründungsteam der CAPACON GmbH gehört auch Geschäftsführer Prof. Dr. Lutz Thieme, der an der Hochschule Koblenz im Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften in Remagen Sportmanagement lehrt. Hinzu kommt Klaus Wächter, in dem neu gegründeten Unternehmen CAPACON für die Finanzen und den Vertrieb zuständig. Er ist Vorsitzender der "Business Angels Rheinland-Pfalz" und hatte den Firmengründern im vergangenen Jahr zunächst beratend zur Seite gestanden.

Die Gründung von CAPACON basiert auf der Feststellung, dass in den hiesigen Sportstätten bis zu 30 Prozent Leerstand herrscht, welcher mit 80 Prozent unnötigem Energieaufwand einhergeht. Kommunen, die ihre Sportstätten optimal nutzen möchten, können die Belegung ihrer Sportstätten mit Hilfe von 3D-Sensoren erfassen lassen. Abhängig vom gewählten Paket erhalten die Auftraggeber periodisch eine Analyse der Belegung mit Vorschlägen zur Optimierung. So können mehr Menschen, mehr Übungsgruppen und passgerechtere Sportarten die Hallen nutzen. "Erst wenn die vorhandenen Kapazitäten ausgeschöpft sind, ist erst ein Neubau von Sporthallen notwendig", betont Sophia Haski, "Sanierungsprioritäten können entsprechend der Nutzungen optimiert werden, im Falle von Baumaßnahmen können Ausweichflächen frühzeitig geplant werden."

Aufgrund der Pandemie fand das Finale des Businessplan-Wettbewerbs "1,2,3 GO" virtuell in einem Live-Stream statt. Vier Preisträgerinnen und Preisträger sind mit innovativen Geschäftsideen als Sieger aus ganz Rheinland-Pfalz aus diesem Wettbewerb hervorgegangen. Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Schmitt gratulierte herzlich: "Die Gewinner des Businessplan-Wettbewerbs sind auf dem besten Weg, als erfolgreiche Gründer durchzustarten. Ich freue mich, Sie auf diesem Weg unterstützen zu können und Ihnen den Weg in eine unternehmerische Zukunft zu erleichtern." Der Wettbewerb wird vom rheinland-pfälzischen Wirtschaftsministerium gefördert.

1,2,3 GO bildet nach dem Ideenwettbewerb Rheinland-Pfalz die zweite Stufe der rheinland-pfälzischen Gründungswettbewerbe, die getreu dem Motto "Von der Idee zur Gründung" in den verschiedenen Phasen der Gründung greifen und unterstützen. Die Initiatoren von CAPACON hatten in diesem Kontext auch am "Startup Beratertag 2019" des Gründungsbüros der Hochschule Koblenz teilgenommen und dabei ihren jetzigen Mitstreiter Klaus Wächter kennengelernt.

Mit freundlichen Grüßen
Christiane Gandner

***********************************
Christiane Gandner M.A.
Leiterin Kommunikation & Marketing
Pressesprecherin

Hochschule Koblenz
University of Applied Sciences
Koblenz - Remagen - Höhr-Grenzhausen

Konrad-Zuse-Straße 1, 56075 Koblenz
Tel.(0261) 9528-116, Fax(0261) 9528-113
gandner@hs-koblenz.de

***********************************************************

www.hs-koblenz.de
www.facebook.com/HochschuleKoblenz
www.facebook.com/MINTeressiert