PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Karlheinz Busen, MdB mehr verpassen.

10.09.2019 – 17:11

Karlheinz Busen, MdB

Wald in der Krise - FDP fordert Taten statt Worte

Wald in der Krise - FDP fordert Taten statt Worte
  • Bild-Infos
  • Download

Der Haushalt 2020 enthält nur 10 Millionen Euro zweckgebundene Mittel für die Bewältigung von Extremwetterereignissen im Wald. Der forstpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion kritisiert, dass die Landwirtschaftsministerin die Krise im Wald nicht ernst nimmt und fordert Taten statt Worte.

Der forstpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion erklärt zu den im Haushaltsplan 2020 zweckgebunden eingeplanten Mittel für den Wald:

"Die trockenheitsbedingten Schäden in unseren Wäldern sind gigantisch. Frau Klöckner fordert zwar mit markigen Worten mehr finanzielle Mittel für den Wald - der Einzelplan ihres Ministeriums lässt aber zu wünschen übrig. Zweckgebunden sind zur Bewältigung von Extremwetterereignissen im Wald für das Jahr 2020 10 Millionen Euro vorgesehen - nur 5 Millionen Euro mehr als im Vorjahr. Das reicht nicht einmal für das Benzin der Kettensägen zur Entfernung des Schadholzes. Frau Klöckner muss ihren Worten nun endlich Taten folgen lassen: Sie muss zur Bewältigung der Milliardenschäden einen realistischen, zweckgebundenen und gegenfinanzierten Ansatz im Haushalt abbilden."

Pressekontakt:
Büro Karlheinz Busen, MdB
Pressesprecher: Kevin Schneider
Telefon:	030 227 74281
Mobil:	0173 172 5708
Fax:		030 227 70279
E-Mail:	karlheinz.busen.ma01@bundestag.de