Alle Storys
Folgen
Keine Story von dpa-Faktencheck mehr verpassen.

dpa-Faktencheck

Die Handy-Gutscheine sind eine Fälschung

Berlin (ots)

Ein Bild in den sozialen Medien soll beweisen, dass das Sozialamt Chemnitz Handys verschenkt - und zwar ausschließlich an Asylbewerber. Zu sehen ist auf dem Foto ein Stapel Tickets, mit der Aufschrift "Freikarte für ein Mobiltelefon inkl. SIM-Karte bis zu einem Wert von 200 Euro". Daneben ist das Wappen der Stadt Chemnitz aufgedruckt. Am unteren Bildrand findet sich der Hinweis: "Nur gültig für Asylbewerber im Sinne des § 44 Absatz 1..." (https://perma.cc/YAE2-EEAF)

BEWERTUNG: Die angeblichen Gutscheine stammen nicht vom Sozialamt in Chemnitz. Das Foto kursiert schon seit Jahren im Internet, ursprünglich als bewusste Irreführung.

FAKTEN: Das Foto existiert in mehreren Varianten mit unterschiedlichem Bildausschnitt. Im Februar 2016 wurde das Originalbild über das mittlerweile gelöschte Facebook-Konto "Micha Gerlach" veröffentlicht, wie mehrere Medien berichteten. Es sei demnach dutzende Male von anderen Nutzern geteilt und teilweise rassistisch kommentiert worden (http://dpaq.de/iBUt3; http://dpaq.de/seXjW; http://dpaq.de/njPO4).

Es handelte sich dabei um einen sogenannten "Honeypot", also um eine bewusste Irreführung. Einen Tag nach der Veröffentlichung wurde der Facebook-Post geändert. Diejenigen, die das Foto geteilt hatten, sahen nun auf ihrer Seite ein Bild mit der Aufschrift: "Ich bin ein strohdummer Nazi. Ich verbreite Hetze über das Internet und teile sämtlichen Dreck ohne Überprüfung!" (http://dpaq.de/sTNqw)

Die aktuelle Version des Fotos hat zwar einen deutlich engeren Bildausschnitt als das Originalbild. Es finden sich jedoch auch hier Hinweise darauf, dass die vermeintlichen Freikarten gefälscht sind. So ist deren Form unüblich für ein Verwaltungsdokument. Wenn eine Behörde wie das Sozialamt eine Leistung gewährt, geschieht das üblicherweise in Form eines Bescheides im DIN-A4-Format. Merkwürdig ist auch die Wortwahl des Dokumentes. Behörden benutzen normalerweise nicht das Wort "Freikarte", wenn sie eine Leistung gewähren.

   ---

Links:

Beitrag: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=2933958206663613&;set=ecnf.100001483884721&type=3&theater (archiviert: https://perma.cc/YAE2-EEAF)

Bericht auf jetzt.de: https://www.jetzt.de/netzteil/facebook-nutzer-trickst-wutbuerger-aus (archiviert: http://dpaq.de/iBUt3)

Bericht auf nordbayern.de: https://www.nordbayern.de/panorama/so-legte-anonymous-rechte-kommentatoren-auf-facebook-rein-1.5006421 (archiviert: http://dpaq.de/njPO4)

Bericht auf ze.tt: https://ze.tt/angeblicher-gutschein-fuer-fluechtlinge-entpuppt-sich-als-aktion-gegen-rechte-facebookhetzer/ (archiviert: http://dpaq.de/seXjW)

Bericht auf "Tag24": https://www.tag24.de/nachrichten/id-nazi-micha-gerlach-anonymous-chemnitz-sozialamt-ticket-entlarvt-facebook-hetzer-49772 (archiviert: http://dpaq.de/sTNqw)

   ---

Kontakt zum dpa-Faktencheckteam: faktencheck@dpa.com

© dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH. Die vorstehenden Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche Nutzung von Texten, Grafiken und Bildern ohne vertragliche Vereinbarung oder sonstige ausdrückliche Zustimmung der dpa ist unzulässig. Dies gilt insbesondere für die Verbreitung, Vervielfältigung und öffentliche Wiedergabe sowie Speicherung, Bearbeitung oder Veränderung. Alle Rechte bleiben vorbehalten.

Weitere Storys: dpa-Faktencheck
Weitere Storys: dpa-Faktencheck
  • 13.02.2020 – 15:40

    Historiker über Dresden 1945: maximal 25 000 Tote, kein spurloses Verbrennen

    Berlin (ots) - Tausende Menschen kamen bei alliierten Bombenangriffen auf Dresden im Februar 1945 ums Leben. Doch immer wieder wird versucht, mit übertriebenen Opferzahlen die Bombardements der sächsischen Kulturmetropole als beispiellos hinzustellen. Mitunter ist die Rede von bis zu 500 000 oder sogar einer Million Menschen, die kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs ...

  • 13.02.2020 – 15:12

    Bundesregierung hat eine Milliarde verliehen - nicht "verschenkt"

    Hamburg (ots) - Drei Monate nach dem Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel in Neu-Delhi macht im Netz weiterhin die Behauptung die Runde, Indien erhalte aus Deutschland ohne Gegenleistung einen siebenstelligen Betrag: "1 Milliarde verschenkt Merkel an Indien", heißt in einem Beitrag der sogenannten Gelbwesten Deutschland. (https://perma.cc/2HE3-GETK). BEWERTUNG: Die Bundesregierung stellt Indien den Betrag als ...

  • 12.02.2020 – 12:01

    Nachricht über Suizid von Prinz Andrew frei erfunden

    Berlin (ots) - Die Seite "News-for-Friends.de" verbreitet angebliche "BREAKING NEWS" aus Großbritannien: Prinz Andrew, der Herzog von York, habe demnach am 10. Februar 2020 "in seinem Haus in London Selbstmord begangen". Dies gehe aus "einer Erklärung des Palastes" hervor, heißt es weiter (http://archive.ph/ZyvkY). BEWERTUNG: Es gibt keine derartige Mitteilung des Buckingham-Palastes. Der Suizid ist erfunden. FAKTEN: ...