Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von dpa-Faktencheck mehr verpassen.

29.01.2020 – 17:34

dpa-Faktencheck

Coronavirus und Bill Gates: Falschbehauptungen im Umlauf

Berlin (ots)

Seit Wochen hält der Erreger einer neuen Lungenkrankheit die Welt in Atem. Mit der aktuellen Ausbreitung des Coronavirus werden im Netz massiv falsche Theorien verbreitet. So soll etwa die Stiftung von Microsoft-Gründer Bill Gates im konkreten Fall 65 Millionen Tote prognostiziert haben. Zudem gebe es einen direkten Bezug zu einem alten Coronavirus-Patent (http://dpaq.de/rXglO).

BEWERTUNG: Es gibt keinen Beweis dafür, dass die Gates-Stiftung für das jüngst in China ausgebrochene Coronavirus verantwortlich ist. Zudem hat die Stiftung im Vorfeld auch keine Prognose über zu erwartende Opferzahlen aufgestellt. Ein als angeblicher Beleg vorgebrachtes Patent bezieht sich auf eine andere Coronavirus-Art.

FAKTEN: Erste Infektionen der Lungenkrankheit werden im Dezember 2019 in China bekannt. Es wird davon ausgegangen, dass das dafür verantwortliche Coronavirus in der Form 2019-nCoV auf einen Markt in der Millionenstadt Wuhan zurückgeht, wo Fische und Wildtiere verkauft werden (http://dpaq.de/04gT5).

Artikel im Netz und Nutzer in sozialen Medien stellen die Mutmaßung auf, das Virus habe keinen natürlichen Ursprung, sondern stehe in Verbindung mit Microsoft-Gründer und US-Multimilliardär Bill Gates. Es wird etwa behauptet, dessen Stiftung habe die Entwicklung des Erregers finanziert.

Als angeblicher Beweis dafür wird ein Patent vorgebracht, das 2015 vom Pirbright Institut angemeldet wurde. Zu den Finanzierern dieser wissenschaftlichen Einrichtung gehört neben britischem Umweltministerium, Weltgesundheitsorganisation (WHO) und EU-Kommission auch die Bill und Melinda Gates Stiftung (http://dpaq.de/aYN04).

Eine Recherche in der Patent-Datenbank bringt tatsächlich ein Patent von 2015 mit dem Titel "Coronavirus" des Pirbright Instituts hervor (http://dpaq.de/ASNTW). Demnach handelt es sich dabei um ein Patent zur Impfstoffentwicklung gegen ein Geflügelvirus.

In der Immunologie ist es üblich, das Erbgut von Krankheitserregern zu verändern, um sie weniger gefährlich zu machen. Diese eignen sich dann zur Herstellung von Impfstoffen. Darin sind Bruchstücke von Viren oder die Erreger selbst in abgeschwächter Form vorhanden. Der geimpfte Organismus soll Abwehrmechanismen gegen die Viren entwickeln.

Das Europäische Patentamt (EPA) teilte auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit, ein Patent beinhalte keine Erlaubnis, "eine Erfindung zu benutzen, in den Verkehr oder - wie im Fall von Medikamenten - auf dem Markt zu bringen". Dies regelten andere Gesetze.

Das Patent des Pirbright Instituts hat nichts mit der derzeitigen Ausbreitung zu tun. Es handelt sich dabei nicht um den aktuellen Erreger 2019-nCoV. Sieben Vertreter der Gruppe der Coronaviren verursachen beim Menschen Atemwegserkrankungen - wie etwa in der Vergangenheit auch das Sars- und das Mers-Virus.

Weiterhin wird im Netz behauptet, die Gates-Stiftung habe zwei Monate vor dem aktuellen Ausbruch auf einem Forum in New York prognostiziert, dass 65 Millionen Menschen durch ein Coronavirus sterben. Zudem hätten auf dem Treffen "politische Entscheidungsträger, Beamte, Führungskräfte und Gesundheitsexperten zusammen an einem simulierten Corona-Virus-Ausbruch" gearbeitet.

Am 18. Oktober 2019 hielt ein ranghohes Expertengremium in New York die Simulationsübung "Event 201" ab (http://dpaq.de/ICIYU). Diese Übung hatte nach Angaben der Veranstalter das Ziel, die Einsatzbereitschaft von Behörden und privaten Organisationen im Falle einer weltweiten Epidemie (Pandemie) zu verbessern. Veranstalter waren das Johns Hopkins Center for Health Security, das Weltwirtschaftsforum und die Gates-Stiftung.

Bei der Veranstaltung handelte es sich um eine Übung zur Risikoabschätzung. Dabei sei deutlich geworden, in welchen Bereichen im Ernstfall eine Zusammenarbeit von öffentlichen und privaten Organisationen erforderlich sei. Eine solche Kooperation habe das Ziel, größere Schäden für Wirtschaft und Bevölkerung zu verhindern.

In einer am 24. Januar 2020 veröffentlichten Erklärung widersprach das Johns Hopkins Center der Behauptung, man habe bei der Übung im Oktober einen bevorstehenden Virus-Ausbruch vorhergesagt. Explizit heißt es, man habe auch nicht 65 Millionen Tote durch das aktuelle Coronavirus "prognostiziert" (http://dpaq.de/YwVjR).

Vielmehr habe man für die Veranstaltung ein Szenario entworfen. Darin ging man von einer Gesamtzahl von 65 Millionen Toten aus, wenn keine Abwehrmaßnahmen gegen eine Pandemie weltweit koordiniert werden würden. Das hatte seinerzeit das Johns Hopkins Center in einem Video zum "Event 201" deutlich gemacht (http://dpaq.de/qAIlM).

Bill Gates ist häufig Zielscheibe von Verschwörungstheoretikern. Vor allem Impfgegner arbeiten sich an dem Multimilliardär ab. Die Bill und Melinda Gates Stiftung finanziert weltweit unter anderem Gesundheitsprojekte, darunter auch Impfprogramme (http://dpaq.de/n41jO).

   --- 

Links:

WHO u.a. über Ausbruch von 2019-nCoV: https://www.who.int/docs/default-source/coronaviruse/situation-reports/20200123-sitrep-3-2019-ncov.pdf

Pirbright Institut über seine Finanzierer: https://www.pirbright.ac.uk/partnerships/our-major-stakeholders (archiviert: http://dpaq.de/ZAx0J)

Coronavirus-Patent des Pirbright Instituts unter der Nummer EP3172319A1: https://patents.google.com/patent/EP3408381A1/en?q=coronavirus&q=pirbright&scholar&oq=coronavirus+pirbright

Coronavirus-Patent des Pirbright Instituts unter der Nummer EP3172319B1: https://patentimages.storage.googleapis.com/1d/4e/4a/ac8914e765d645/EP3172319B1.pdf

Erklärung des John Hopkins Centers vom 24.1.2020: http://www.centerforhealthsecurity.org/newsroom/center-news/2020-01-24-Statement-of-Clarification-Event201.html

Centerforhealthsecurity.org über "Event 201" http://www.centerforhealthsecurity.org/event201http://www.centerforhealthsecurity.org/event201/videos.html

Video des Johns Hopkins Centers, besonders ab 10:05 Min.: https://www.youtube.com/watch?v=AoLw-Q8X174&t=10m03s

Artikel zum Thema Impfung auf Homepage der Gates-Foundation: https://www.google.com/search?client=firefox-b-e&q=vaccination+site%3Agatesfoundation.org

Falscher "Anonymousnews"-Bericht über Gates/Coronavirus: https://www.anonymousnews.ru/2020/01/26/bill-gates-stiftung-corona-virus/ (archiviert: http://dpaq.de/mrgmt)

Falscher "Unsere Natur"-Bericht über Gates/Coronavirus: https://unserenatur.net/bill-gates-stiftung-prognostizierte-65-millionen-tote-durch-corona-virus-vor-3-monaten/ (archiviert: http://dpaq.de/P39hp)

   --- 

Kontakt zum dpa-Faktencheckteam: faktencheck@dpa.com

© dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH. Die vorstehenden Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche Nutzung von Texten, Grafiken und Bildern ohne vertragliche Vereinbarung oder sonstige ausdrückliche Zustimmung der dpa ist unzulässig. Dies gilt insbesondere für die Verbreitung, Vervielfältigung und öffentliche Wiedergabe sowie Speicherung, Bearbeitung oder Veränderung. Alle Rechte bleiben vorbehalten.

Weitere Meldungen: dpa-Faktencheck
Weitere Meldungen: dpa-Faktencheck