Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von dpa-Faktencheck

06.09.2019 – 15:31

dpa-Faktencheck

Die CO2-Konzentration in der Luft ist heute wesentlich höher als 1890

Berlin (ots)

Hat sich die Konzentration von Kohlendioxid in der Atmosphäre im Verlauf der vergangenen 130 Jahre gar nicht verändert? Ist die unter Forschern weltweit verbreitete Sorge vor den Folgen des Klimawandels also unbegründet? Mit einem Blick in Meyers Konversations-Lexikon von 1890 versucht ein Facebook-Nutzer das zu beweisen (http://dpaq.de/AKJ4F). Seine These: Damals sei der CO2-Anteil in der Luft genauso hoch gewesen wie heute.

BEWERTUNG: Die fast 130 Jahre alte Aussage in Meyers Konversations-Lexikon ist mit dem Fortschritt der Wissenschaft und viel präziseren Messmethoden schon seit Jahrzehnten überholt. Dass die CO2-Konzentration im Vergleich zur vorindustriellen Zeit dramatisch zugenommen hat, haben zahllose Forscher längst bewiesen.

FAKTEN: Schon Ende des 19. Jahrhunderts erkannten Naturwissenschaftler den Zusammenhang von Kohlendioxid (CO2) und Klimaveränderung. Der in Meyers Konversations-Lexikon von 1890 tatsächlich mit 0,04 Prozent angegebene CO2-Anteil in der Atmosphäre (http://dpaq.de/MNViY) ist aus heutiger Sicht jedoch veraltet und auf die damals noch ungenauen Messmethoden zurückzuführen (http://dpaq.de/oU7tu).

Wie ein Klimaforscher der Universität Bonn schon 1984 erläutert hat, finden sich in mehreren historischen Quellen von den genannten 0,04 Prozent oder 400 ppm für die Zeit um 1890 stark nach unten abweichende Ergebnisse von 290 bis 295 ppm. «Parts per million» (ppm) bedeutet hier Teile CO2 pro Million Luftteilchen.

Auf Grundlage neuester Untersuchungsmethoden gehen Forscher heute davon aus, dass die Werte vor Beginn der Industrialisierung um 1750 mit 260 bis 280 ppm (http://dpaq.de/sUX17) erheblich niedriger lagen als heute - und dann stark gestiegen sind.

Die UN-Weltorganisation für Meteorologie verzeichnet in ihrem «Treibhausgas-Bericht» von November 2018 (http://dpaq.de/Dbr1t) einen Anstieg der CO2-Konzentration für 2017 um 46 Prozent im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter. In Zahlen: von damals unter 280 ppm auf mehr als 400 ppm heutzutage. «Im Jahr 2018 stieg der Jahresmittelwert auf der Zugspitze auf 408,8 ppm», berichtet auch das Umweltbundesamt (http://dpaq.de/mujIV).

Im Jahr 2008 hatten Forscher der Universität Bern durch Eisbohrungen in der Antarktis herausgefunden, dass die Konzentration des für den Klimawandel mitverantwortlichen Treibhausgases CO2 heute wesentlich höher ist als jemals in den 800 000 Jahren zuvor (http://dpaq.de/iy1tx). Darauf verweisen auch die Faktenchecker von Mimikama (http://dpaq.de/e7cR8). Die Schweizer Wissenschaftler haben die enge Verbindung von zunehmender Kohlendioxid-Konzentration und Klimawandel damals bestätigt.

Die aktuellsten Kohlendioxid-Messwerte liefern die US-Klimabehörde NOAA und ihr auf Hawaii stationiertes Observatorium Mauna Loa. Eine Grafik (http://dpaq.de/478VG) zeigt, wie die CO2-Kurve seit Jahrzehnten stetig nach oben geht: von unter 320 ppm in den 1960er Jahren bis auf rund 410 ppm im August 2019.

   --- 

Links:

archivierter Facebook-Post: https://web.archive.org/web/20190905151755/https://www.facebook.com/stefan.taubitz/posts/10220160512626704

Klimaforscher zur Geschichte der Klimaforschung: https://www2.meteo.uni-bonn.de/bibliothek/Flohn_Publikationen/K287-K320_1981-1985/K309.pdf#page=2&zoom=150,200,600

Lexikon-Artikel von 1890: https://archive.org/details/meyerskonversati09meye/page/917

Artikel in «Nature» zur Eiskern-Analyse: https://www.nature.com/articles/nature06949

Weltorganisation für Meteorologie (WMO): https://library.wmo.int/doc_num.php?explnum_id=5455

Klimabericht der WMO 2018: https://library.wmo.int/doc_num.php?explnum_id=5789

Umweltbundesamt: https://www.umweltbundesamt.de/daten/klima/atmosphaerische-treibhausgas-konzentrationen#textpart-1

Deutscher Wetterdienst zu Klimagasen: https://www.dwd.de/DE/forschung/atmosphaerenbeob/zusammensetzung_atmosphaere/spurengase/inh_nav/klimagase_node.html

Bayerisches Landesamt für Umwelt: https://www.lfu.bayern.de/buerger/doc/uw_82_klima_vergangenheit.pdf

Faktencheck bei Mimikama: https://www.mimikama.at/allgemein/c02-1890/

Observatorium auf dem Mauna Loa: https://research.noaa.gov/article/ArtMID/587/ArticleID/2461/Carbon-dioxide-levels-hit-record-peak-in-May

Grafik zur aktuellen CO2-Konzentration: https://www.esrl.noaa.gov/gmd/ccgg/trends/

Klimaforscher zu CO2 und Klimawandel: https://www.uni-frankfurt.de/67807121/Sw_Pr_225K.pdf

Interview mit Klimaforschern bei MDR-Wissen: https://www.mdr.de/wissen/umwelt/mensch-macht-klimawandel-100.html

CO2-Analysemodell von 1983: https://www.researchgate.net/profile/Henriette_Jager/publication/279449856_Documentation_and_Analysis_of_a_Global_CO2_Model_Developed_by_Peng_et_a1_1983/links/55931aaa08aed7453d465422/Documentation-and-Analysis-of-a-Global-CO2-Model-Developed-by-Peng-et-a1-1983.pdf?origin=publication_detail

   --- 

Kontakt zum dpa-Faktencheckteam: faktencheck@dpa.com

© dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH. Die vorstehenden Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche Nutzung von Texten, Grafiken und Bildern ohne vertragliche Vereinbarung oder sonstige ausdrückliche Zustimmung der dpa ist unzulässig. Dies gilt insbesondere für die Verbreitung, Vervielfältigung und öffentliche Wiedergabe sowie Speicherung, Bearbeitung oder Veränderung. Alle Rechte bleiben vorbehalten.