Alle Storys
Folgen
Keine Story von EasyPark mehr verpassen.

EasyPark

EasyPark öffnet jetzt noch mehr Schranken

EasyPark öffnet jetzt noch mehr Schranken
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Anwender der EasyPark-App können künftig ihr Auto ticketlos, bargeldlos und kontaktlos in 89 weiteren Parkhäusern in 36 Städten parken – zum Beispiel in Köln, Düsseldorf, München, Berlin, Stuttgart und Hannover. Möglich wird das durch die Kooperation zwischen der EasyPark Group und evopark.

Anwender der EasyPark-App können künftig ihr Auto ticketlos, bargeldlos und kontaktlos in 89 weiteren Parkhäusern in 36 Städten parken – zum Beispiel in Köln, Düsseldorf, München, Berlin, Stuttgart und Hannover. Möglich wird die Ausweitung des Service durch die Kooperation zwischen der EasyPark Group und evopark, einem führenden Parklösungsanbieter.

Viele Autofahrer kennen die EasyPark-App zum Finden und Bezahlen von Parkplätzen am Straßenrand – in aktuell mehr als 275 deutschen Städten. Das Angebot für Parkhäuser funktioniert auf zwei Wegen: Die Autofahrer identifizieren sich an der Einfahrt entweder mit der „EasyCard“ oder über ihr KfZ-Kennzeichen:

  • Die EasyCard mit RFID-Chip wird automatisch im Fahrzeug erkannt und die Schranke öffnet sich. Sobald das Auto die Parkgarage wieder verlässt, stoppt die Parkzeit und der offene Betrag wird über die EasyPark-App abgerechnet. Details über Parkvorgänge können die Nutzer jederzeit in der App abfragen.
  • Einige Parkhäuser verfügen bereits über die automatische Kennzeichenerkennung per Kamera („CameraPark“). Die Einrichtung dauert einmalig nur ein paar Minuten in der App. Auch hier wird die Parkzeit automatisch über die EasyPark-App erfasst und abgerechnet.

Informationen und Registrierung unter www.easypark-garagenparken.de

Versendet von:
Christian Boeckmann
kleine republik • Agentur für Public Relations GbR
Aduchtstraße 7, 50668 Köln
T: 0221 292 711 – 61
E: boeckmann@kleine-republik.de


Weitere Storys: EasyPark
Weitere Storys: EasyPark