Das könnte Sie auch interessieren:

Die zehn größten Fehler beim Employer Branding

Hamburg (ots) - Die Alleinstellungsmerkmale des Unternehmens nicht kennen, die Bedürfnisse der bestehenden und ...

"Scheunenfund": Erster Bulli-Radarblitzer nach 54 Jahren entdeckt

Hannover (ots) - - T1 war zu Schulungszwecken bei der Polizei Niedersachsen im Einsatz - 66 Jahre ...

Deutschland sieht rot: Eon wird zum neuen Strom-Monopolisten

Hamburg (ots) - Analyse zeigt: Nach der geplanten Übernahme von Kunden und Netzen der RWE-Tochter Innogy ...

18.12.2018 – 17:07

Verlag Frank&Frei

Der deutsche Willkommenswahn - Neues Buch dokumentiert und analysiert Politik der offenen Grenzen

Wien (ots)

Angela Merkel, Campino, Kardinal Woelki, Heiko Maas, Harald Krassnitzer, Katrin Görning-Eckardt, Herbert Grönemeyer und viele andere kommen im neuen Buch von Werner Reichel zu Wort. Er hat die Statements, Appelle, Warnungen und Aussagen jener gesammelt, die 2015 die Willkommenseuphorie befeuert und die Masseneinwanderung aus der Dritten Welt ermöglicht und bejubelt haben.

Anhand von rund 500 Zitaten analysiert und dokumentiert der Autor wie es zur folgenschweren Politik der offenen Grenzen kommen konnte. Entstanden ist ein deutsches Sittenbild, ein zeitgeschichtliches Dokument, eine Chronologie des Scheiterns.

Stimmen:

"Eine grauenhafte Sammlung menschlicher Dummheit und Boshaftigkeit (...) Das Buch hat die niederschmetternde Wucht der 'Letzten Tage der Menschheit' von Karl Kraus (...)". Georg Zakrajsek

"Raffinierte Idee, all die furchtbaren und dummen Sätze der Jahre des Beginns der Völkerwanderung zu zitieren und kommentieren bzw. mit der Wirklichkeit zu vergleichen." Andreas Unterberger

"Robert Hochner stellte einst süffisant fest: 'Die Rache der Journalisten an den Politikern ist das Archiv.' Der Chefredakteur des österreichischen Politmagazins Frank&Frei, Werner Reichel, zelebriert seine 'Rache' nun in geradezu epischer Breite." Andreas Tögel

Werner Reichel

Der deutsche Willkommenswahn

Eine Chronik in kommentierten Zitaten 2015-2016

Verlag Frank&Frei

624 Seiten, EUR 24,90/eBook EUR 19,99

ISBN: 978-3903236219

eISBN: 9783903236226

Kontakt:

Verlag Frank&Frei
office@verlagfrankundfrei.at
Tel.: +43(0)664 156 52 43

Original-Content von: Verlag Frank&Frei, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Verlag Frank&Frei
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung