Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Gothaer Finanzholding AG

21.11.2019 – 09:26

Gothaer Finanzholding AG

Mit gutem Gewissen Auto fahren? - Fahren Sie CO2-neutral!

2 Audios

  • 191121_BmE_CO2Ausgleich.mp3
    MP3 - 2,0 MB - 02:08
    Download
  • 191121_OTP_CO2Ausgleich.mp3
    MP3 - 2,7 MB - 02:56
    Download

Ein Dokument

Köln (ots)

Anmoderationsvorschlag:  

Wer mit dem Auto unterwegs ist, weiß längst, dass er der Umwelt damit keinen Gefallen tut. In Zahlen heißt das: Ein PKW verursacht im Schnitt 3,2 Tonnen CO2 im Jahr. Um das wieder auszugleichen, müsste jeder Autofahrer jährlich 250 Bäume pflanzen. Das ist nicht nur unglaublich viel. Das kann man als Einzelner kaum schaffen. Und das muss man auch nicht. Mehr dazu von Helke Michael.

Sprecherin: 250 Bäume im Jahr sind buchstäblich eine ganze Menge Holz. Statt das selbst in die Hand zu nehmen, hat man nun als Autofahrer eine Möglichkeit, die Fluggesellschaften nutzen: Man kann einen fahrzeugabhängigen CO2-Ausgleich zahlen, erklärt Olaf Merz von der Gothaer Versicherung.

O-Ton 1 (Olaf Merz, 27 Sek.): "Wie viel CO2-Emissionen ein Auto verursacht, ist natürlich einmal vom Fahrzeug selber abhängig, genauer gesagt vom Kraftstoffverbrauch und auch von der Art des Antriebs. Und so ist natürlich auch der Betrag, den ich für eine Kompensation zahlen muss, von Fahrzeug zu Fahrzeug unterschiedlich. Wie hoch der Ausgleich dann für einen persönlich tatsächlich ausfällt, können Sie ganz einfach mit dem CO2-Rechner von ClimatePartner über unsere Internetseite Gothaer.de herausfinden." Sprecherin: Und so einfach geht's.

O-Ton 2 (Olaf Merz, 16 Sek.): "Sie geben den Fahrzeugtyp an, dann noch welche Antriebsart Sie für das Fahrzeug haben und zum Beispiel noch weitere Daten wie den Verbrauch oder die jährliche Kilometerleistung. Daraus wird dann die CO2-Menge berechnet, die in einem Jahr anfällt und die es dann natürlich zu kompensieren gilt."

Sprecherin: Das Geld aus dem CO2-Ausgleich fließt in eins der drei Umweltschutzprojekte, die die Gothaer zusammen mit ClimatePartner unterstützt.

O-Ton 3 (Olaf Merz, 32 Sek.): "Einmal einen Windpark in der Karibik. Hier wird Energie für eine Insel derzeit aus fossilen Energieträgern gewonnen. Und das ändert dieser Windpark. Das zweite ist ein Waldschutzprojekt in Brasilien. Dort werden circa 90.000 Hektar Wald vor der Abholzung bewahrt. Und das dritte, bei dem Sie helfen können, ist ein Projekt im Kongo, wo derzeit Energie aus illegal produzierter Holzkohle gewonnen wird, und das können Sie dann durch das Projekt, bei dem Wasserkraft gefördert wird, entsprechend vermindern."

Sprecherin: Welches Projekt Sie mit Ihrem Abschlag unterstützen, entscheiden Sie selbst. Dass das Geld wirklich dort ankommt, dafür ist gesorgt. So erhält man eine Bestätigungsurkunde mit einer eindeutigen, personengebundenen ID.

O-Ton 4 (Olaf Merz, 14 Sek.): "Und über diese ID-Nummer kann über die Webseite von ClimatePartner jederzeit nachvollzogen werden, wie der CO2-Ausstoß kompensiert wird. Das heißt, Sie gehen gar kein Risiko ein, wenn Sie etwas auf diese Weise für die Umwelt tun möchten."

Abmoderationsvorschlag:

Alle Infos, wie Sie auch mit Ihrem Diesel oder Benziner klimaneutral fahren, finden Sie unter www.gothaer.de/co2abdruck.

Pressekontakt:

Dr. Klemens Surmann, Gothaer Finanzholding AG
Presse und Unternehmenskommunikation
Gothaer Allee 1
50969 Köln
Telefon 0221 308-34543
Telefax 0221 308-34530
E-Mail: klemens_surmann@gothaer.de
Webauftritt https://www.gothaer.de

Original-Content von: Gothaer Finanzholding AG, übermittelt durch news aktuell