Das könnte Sie auch interessieren:

Emma Stone und Ryan Gosling tanzen in "La La Land" mit uns in die OSCAR(r) Nacht auf ProSieben!

Unterföhring (ots) - 17. Februar 2019. Der Auftakt zur Filmnacht des Jahres könnte nicht großartiger sein! ...

Die zehn größten Fehler beim Employer Branding

Hamburg (ots) - Die Alleinstellungsmerkmale des Unternehmens nicht kennen, die Bedürfnisse der bestehenden und ...

Neue Doppelfolge: Schreckensnachricht bei den Geissens

München (ots) - Zwischen Wasserschaden und Smoothie-Tasting - Neue Doppelfolge über Deutschlands wohl ...

15.01.2019 – 18:56

Straubinger Tagblatt

Straubinger Tagblatt: Prüffall AfD - Keine Überraschung

Straubing (ots)

Überraschend kommt die Entscheidung der Kölner Behörde nicht. Seit ihrer Gründung hat sich die AfD zunehmend radikalisiert, ist Stück für Stück nach rechts gerückt und präsentiert sich in der Wortwahl wie im Gedankengut wie eine Kopie der NPD. Die Arbeitsteilung funktioniert dabei prächtig: Während die Parteichefs Jörg Meuthen und Alexander Gauland das bürgerliche Gesicht der AfD darstellen und mit ihrem eher moderaten Auftreten die "besorgten Bürger" repräsentieren, verbreiten die Vertreter des Rechtsaußen-Flügels offen ihr völkisches, ausländerfeindliches und rassistisches Gedankengut und scheuen sich wie Höcke dabei nicht, gezielt Begriffe und Argumentationsmuster zu verwenden, die dem nationalsozialistischen Duktus entlehnt sind oder sich an diesen anlehnen. Zudem pflegen AfD-Funktionäre offen Kontakte zu Vertretern der "Identitären Bewegung", deren Gedankengut eindeutig außerhalb des Grundgesetzes steht.

Pressekontakt:

Straubinger Tagblatt
Ressortleiter Politik/Wirtschaft
Dr. Gerald Schneider
Telefon: 09421-940 4449
schneider.g@straubinger-tagblatt.de

Original-Content von: Straubinger Tagblatt, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Straubinger Tagblatt
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Straubinger Tagblatt