Dataport

Dataport erweitert Servicekonto für Unternehmen

Altenholz (ots) - Dataport hat den Online-Zugang zur Verwaltung weiterentwickelt. Das gemeinsame Servicekonto der Länder Berlin, Hamburg, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein ermöglicht es Unternehmen, ihre Organisationsstrukturen künftig noch leichter abzubilden. Für die Zusammenarbeit mit der Verwaltung können Firmen jetzt ganze Personengruppen im Servicekonto berechtigen.

Mit dem Servicekonto authentifizieren sich Bürger und Unternehmen gegenüber der Verwaltung, um deren Online-Dienste in Anspruch zu nehmen. Es wird auch als Zugang zu dem von Bund und Ländern geplanten Portalverbund dienen. Über den Portalverbund können künftig alle Dienstleistungen der verschiedenen deutschen Verwaltungsportale zentral online abgerufen werden. Das Servicekonto basiert auf dem vom IT-Dienstleister Dataport entwickelten GovernmentGateway, das bereits seit mehreren Jahren erfolgreich im Einsatz ist.

Dr. Johann Bizer, Vorstandsvorsitzender von Dataport: "Industrie und Handel sind die Power-User von Verwaltungsdienstleistungen. Mit unserem für Unternehmen angepassten Servicekonto erleichtern wir die Kommunikation zwischen Verwaltung und Wirtschaft. Das ist ein entscheidender Faktor, um die Digitalisierung als Standortfaktor zu nutzen."

Die neuen Funktionen des Servicekontos sind Bestandteil eines mehrstufigen Relaunches. Nach der Überarbeitung lassen sich die Online-Dienste nun auch mit Mobilgeräten leicht abrufen. Zudem wurde das Konto stärker an die Bedürfnisse der Nutzer angepasst: In Zukunft können zum Beispiel auch erwachsene Kinder mit einer digitalen Vollmacht für ihre Eltern mit der Verwaltung kommunizieren. Allein in Hamburg besitzen zurzeit 115.000 Bürger und 14.500 Unternehmen ein Servicekonto. 2016 wurden dort mehr als 1,4 Millionen Verwaltungsvorgänge über 75 Online-Dienste abgewickelt.

Weitere Länder und Institutionen können der bestehenden Kooperation beitreten und das Servicekonto sowie die Online-Dienste gemeinsam nutzen.

www.dataport.de

Pressekontakt:

Britta Heinrich
Pressesprecherin
E-Mail: Britta.Heinrich@dataport.de
Telefon: 040 42846-3047
Mobil: 0171 3342284

Original-Content von: Dataport, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Dataport

Das könnte Sie auch interessieren: