Alle Storys
Folgen
Keine Story von ADAC Hansa e.V. mehr verpassen.

ADAC Hansa e.V.

Nach Lockerungen: Mehr Staus auf Hamburgs Straßen

Nach Lockerungen: Mehr Staus auf Hamburgs Straßen
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Nach Lockerungen: Mehr Staus auf Hamburgs Autobahnen

Hamburg - Die Anzahl der Staus stieg in den vergangenen beiden Wochen um das Vierfache an.

Während Hamburg vor der Corona-Krise als Stauhochburg galt, so hat sich das Bild in den vergangenen Wochen drastisch verändert. Schul- und Geschäftsschließungen, Homeoffice, Kurzarbeit sowie die erlassenen Mobilitätseinschränkungen haben die Autobahnen geleert.

In der vierten Februarwoche wurden auf den Autobahnen der Hansestadt noch 409 Staus gezählt, die insgesamt 779 Kilometer lang waren. Vier Wochen später, im Zeitraum vom 23. bis 29. März, wurden nur noch 52 Staus mit einer Gesamtlänge von 31 Kilometern registriert. Noch beeindruckender ist der Blick auf die Staudauer: Statt 291 Stunden standen die Autofahrer 12 Stunden im Stau. In der darauffolgenden Woche stiegen die Werte wieder leicht an, um in der Karwoche auf einen neuen Tiefststand von 20 Kilometern Stau zu sinken. Es war damit seit Jahrzehnten das erste staufreie Ostern.

Bei der Verkehrsanalyse der vergangenen beiden Wochen zeigt sich, dass sich Lockerungen wie die Wiedereröffnungen der Geschäfte auch in volleren Autobahnen spiegeln. Vom 20. bis 24. April verbrachten Autofahrer auf Hamburgs Autobahnen mit knapp hundert Stunden fünfmal mehr Zeit im Stau als zwei Wochen zuvor. Die Anzahl der Staus (210) wuchs fast um den Faktor vier und die Staulänge (164 km) um den Faktor acht.

Trotz der Zunahme ist der "normale Wahnsinn" auf Hamburgs Straßen noch nicht zurückgekehrt. Im Vergleich zu der Zeit vor der Cornakrise wurden nur halb so viele Staus gemessen, deren Dauer rund zwei Drittel kürzer war.

Pressekontakt:

Christian Hieff

Leiter Presse & Öffentlichkeitsarbei
ADAC Hansa e.V.
Amsinckstr. 41
20097 Hamburg
Tel: (040) 23 91 92 25 christian.hieff@hsa.adac.de
www.presse.adac.de

---

ADAC Hansa e.V.
Amsinckstraße 41
20097 Hamburg
Amtsgericht Hamburg - VR3693
Vorstandsvorsitzender: Ingo Meyer
UST-ID: DE 118713877
Amtsgericht Hamburg, VR 3693
Weitere Storys: ADAC Hansa e.V.
Weitere Storys: ADAC Hansa e.V.
  • 24.04.2020 – 14:08

    Absage des Speedway Grand-Prix, Bergringrennens Teterow und Pfingstpokal Güstrow

    Gemeinsame Pressemitteilung des MC Bergring Teterow e.V. im ADAC und des MC Güstrow e.V. im ADAC zu den Veranstaltungen am Pfingstwochenende Für die Motorsportvereine in Teterow und Güstrow zählt das Pfingstwochenende mit den Traditionsveranstaltungen zu den jährlichen Höhepunkten und wird entsprechend akribisch und umfangreich vorbereitet. Nachdem die ...

  • 16.03.2020 – 16:58

    Coronavirus: ADAC Hansa schließt Geschäftsstellen

    Coronavirus: ADAC Hansa schließt Geschäftsstellen Hamburg – Als Vorsichtsmaßnahme gegen die weitere Ausbreitung des Coronavirus schließt der ADAC Hansa e.V. seine Geschäftsstellen für Kunden. Die telefonische Erreichbarkeit bleibt gewährleistet. Vom morgigen Dienstag, 17. März bis vorerst 28. März bleiben die Geschäftsstellen des ADAC Hansa e.V. für den Kundenverkehr geschlossen. Kunden können sich ...

  • 11.02.2020 – 00:05

    Über 70.000 Mal im Einsatz: Bilanz der ADAC Pannenhilfe in Mecklenburg-Vorpommern

    Über 70.000 Mal im Einsatz: Bilanz der ADAC Pannenhilfe in Mecklenburg-Vorpommern Die Pannenhilfe des ADAC organisierte im vergangen Jahr 70.689 Einsätze in Mecklenburg-Vorpommern. Die Zahl der Pannenhilfen ging dabei im Vergleich zu 2018 um 4.858 Fälle zurück. Grund hierfür ist unter anderem der milde Winter. Dadurch waren beispielsweise die Batterien weniger ...