PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Messe Erfurt mehr verpassen.

27.07.2021 – 10:02

Messe Erfurt

Unternehmen stellen in Süddeutschland im September Corona-Schutzmaßnahmen vor

Unternehmen stellen in Süddeutschland im September Corona-Schutzmaßnahmen vor
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

(Erfurt/Stuttgart 27.07.2021) In Stuttgart wird am 21. und 22. September 2021 die zweite Fachmesse und Konferenz zum Infektionsschutz stattfinden. Veranstalter ist, wie schon bei der ersten Messe im November 2020 in Erfurt, die Messe Erfurt GmbH.

Nach monatelangen digitalen Veranstaltungen soll die pro.vention - Fachmesse und Konferenz zum Infektionsschutz als Präsenzveranstaltung vor Ort in Stuttgart stattfinden. Darüber sind sich die Geschäftsführer der beiden Messegesellschaften einig. Die Unternehmen haben enormes Interesse ihre Produkte als Aussteller ihren Kunden nach über 18 Monaten wieder persönlich vorstellen zu können, bestehende Kontakte zu pflegen und neue Kundenbeziehungen gerade in neuen Märkten wie dem Infektionsschutz aufzubauen. „Denn Messen sind nach wie vor Plattformen für Firmenpräsentationen und Networking zwischen Ausstellern und Besuchern.“, merkt Michael Kynast, Geschäftsführer der Messe Erfurt GmbH, an. „Die aktuellen Rahmen- und Hygienebedingungen ermöglichen eine reibungslose Durchführung der Fachmesse und Konferenz auf dem Stuttgarter Messegelände“ ist Stefan Lohnert, Geschäftsführer der Messe Stuttgart, überzeugt. Vom 21. bis 22. September 2021 beraten auf der Landesmesse Stuttgart Wissenschaftler, Politiker und Wirtschaftsvertreter über wirksame Schutzmaßnahmen gegen die Ausbreitung sowie zur Eindämmung von Epidemien und Pandemien wie COVID-19.

„Ich freue mich sehr, dass wir in Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen der Messe Erfurt einen wichtigen Baustein im Kampf gegen COVID-19 ausformen werden, auf den dann weitere Konzepte aufbauen können“, sagt Stefan Lohnert. Die Schirmherrschaft über die pro.vention übernimmt Florian Stegmann, Staatsminister und Chef der Staatskanzlei des Landes Baden-Württemberg. „Durch die sehr gute Kooperation mit der Landesmesse Stuttgart werden wir auch in der baden-württembergischen Landeshauptstadt eine sehr erfolgreiche Messe und einen interessanten Fachkongress durchführen“, ist sich Michael Kynast sicher. „Ich freue mich sehr auf die Premiere der pro.vention in Stuttgart.“

Derzeit laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Diese sind geprägt von der Diskussion um den Nutzen von mobilen und aerosolfilternden Lüftungsgeräten in Schulen. Von einigen Bundesländern wird dies abgelehnt. Dabei waren die Ergebnisse, die von Wissenschaftlern und Herstellern auf der ersten pro.vention im Herbst 2020 in Erfurt präsentiert wurden, eindeutig. Solche mobilen Lüftungsanlagen, die auch in Stuttgart zu sehen sein werden, können die Virenlast erheblich mindern. Lediglich in den Pausen müsste gelüftet werden. In Baden-Württemberg gibt es dazu eine ganz klare Entscheidung. Schulräume, die schlecht oder gar nicht gelüftet werden können, sollen bis zum Beginn des neuen Schuljahres mit mobilen Luftfiltergeräten ausgestattet werden. So sollen die Ausbreitung der Delta-Variante des Corona-Virus eingedämmt und erneute Schulschließungen im Herbst vermieden werden. Weitere Landesregierungen u.a. Bayern und Thüringen werden die Ausstattung der Schulräume fördern.

Vor wenigen Tagen hat das Umweltbundesamt (UBA) seine ursprüngliche Skepsis gegenüber dieser Lösung aufgegeben. Natürlich würden solche mobilen Luftfilter gegen Viren helfen, wenn es sich um geprüfte und korrekt aufgestellte Geräte handele, so Heinz-Jörn Moriske, Geschäftsführer der Innenraumlufthygiene-Kommission des UBA, gegenüber dem Handelsblatt. Eine andere Lösung, Klassenzimmer virenfrei zu bekommen, läge in zentralisierten und fest installierten Lüftungsanlagen. Die jedoch sind in Schulen kaum vorhanden, das Investitionsvolumen für alle 500.000 Klassenzimmer in Deutschland wäre nicht oder nur schwer finanzierbar.

Feste und mobile Lüftungsanlagen gehören ebenso zu den Themen der pro.vention Stuttgart wie Hygienemaßnahmen, digitalisierte Raumüberwachung und Online-Kommunikationstools, die ja schon während der vorangegangenen Corona-Wellen einen deutlichen Aufschwung erfahren haben.

Eingeladen zur pro.vention sind Entscheider aller Branchen, die Verantwortung für den Schutz ihrer Beschäftigten, Gäste und Besucher tragen und die für die technische Infrastruktur wie Lüftung, Einlass- und Kontaktmanagement oder Catering verantwortlich sind.

Die Messe Stuttgart bietet auf rund 10.000 Quadratmeter Fläche Corona-konform genügend Platz für interessierte Unternehmen und mit 600 Quadratmeter Kongressfläche Platz für hochkarätiges Konferenzprogramm.

Aussteller können sich anmelden unter www.provention-stuttgart.de/aussteller/anmeldung-aussteller/.

pro.vention auf einem Blick

pro.vention – Schutz vor Corona – Ausstellung mit begleitendem Kongress

Die Corona Pandemie stellt die Weltgemeinschaft und jeden einzelnen von uns vor bisher nie dagewesene Herausforderungen. Viele Unternehmen haben in den letzten Monaten gehandelt, kreative und innovative Ideen entwickelt, um mit der Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen umgehen zu können und Lösungen für die notwendigen Veränderungen erarbeitet. Darunter befinden sich auch viele Unternehmer und Unternehmen aus Thüringen. Diese Konzepte und Ideen sollen im September 2021 zum zweiten Mal im Rahmen einer Fachmesse mit begleitender Konferenz auf der Messe Stuttgart von der Messe Erfurt präsentiert werden.

Die Schwerpunkt-Themen der Fachmesse und Konferenz:

  1. Infektionsschutz und Desinfektion
  2. Luftfilteranlagen/Luftreinigung
  3. Corona-Tests und -Testsysteme
  4. Dienstleister
  5. Aus- und Weiterbildung
  6. Software
  7. Technik und Software zur Durchführung von digitalen Meetings und Veranstaltungen
  8. Sonstiges

Schirmherrschaft

Florian Stegmann, Staatsminister und Chef der Staatskanzlei des Landes Baden-Württemberg

Termin

Messe Stuttgart, 21. – 22. September 2021

Website: https://www.provention-stuttgart.de

Veranstaltungsort

Landesmesse Stuttgart GmbH

Messepiazza 1

70629 Stuttgart

www.messe-stuttgart.de

Organisation und Durchführung

Messe Erfurt GmbH

Gothaer Straße 34

99094 Erfurt

Ihre Ansprechpartner

Messe Erfurt GmbH

Carolin Beier, Projektleiterin

Tel. 0361 400 1820

c.beier@messe-erfurt.de

Landesmesse Stuttgart GmbH

Markus Bauer, Projektleitung

Tel.: 0711 18560 2975

markus.bauer@messe-stuttgart.de

Pressekontakt

Messe Erfurt GmbH

Isabell Schöpe

Tel. 0361 400 1350

i.schoepe@messe-erfurt.de

Landesmesse Stuttgart GmbH

Verena Baumann, Kommunikationsleiterin

Tel. 0711 18560 2132

Verena.baumann@messe-stuttgart.de

Fachpressekontakt

Frank Urbansky

Tel. 0171 5253279

urbansky@enwipo.de

Landesmesse Stuttgart GmbH

Die Messe Stuttgart gehört mit fast 180 Millionen Euro Umsatz und 34 Millionen Euro Ergebnis in den starken geraden Geschäftsjahren zu den führenden deutschen Messegesellschaften. Jährlich präsentieren sich mehr als 23.500 Aussteller auf einer Hallenfläche von 120.000 Quadratmeter, auf 40.000 Quadratmeter Freifläche und in rund 33 flexibel nutzbaren Räumen im angeschlossenen ICS den bis zu 1,36 Millionen Besuchern. Die Messe Stuttgart ist mit drei Tochtergesellschaften, 16 Auslandsvertretungen und zahlreichen Vertriebspartnern in 56 Ländern für ihre Kunden präsent.

Messe Erfurt GmbH

Als zweitgrößter Messestandort in den neuen Bundesländern hat sich die Messe Erfurt als Forum für Unternehmen, Wissenschaftler, Mediziner, Gewerkschaften und viele weitere Institutionen in der schnellen Mitte Deutschlands etabliert. Jährlich finden mehr als 220 Veranstaltungen, Kongresse und Tagungen, Messen und Ausstellungen, Firmenevents und Konzerte mit über 650.000 Besuchern auf über 25.070 m² überdachter Ausstellungsfläche und 21.600 m² Freigelände in der Messe Erfurt statt.

Mit freundlichen Grüßen,

Isabell Schöpe
 - Marketing & Kommunikation –
Messe Erfurt GmbH
Gothaer Straße 34
 99094 Erfurt
 Germany
Tel.: +49 361 400-1350
 Fax: +49 361 400-1111
http://www.messe-erfurt.de
https://www.facebook.com/messe.erfurt
https://www.twitter.com/messeerfurt
Aufsichtsratsvorsitzende: Valentina Kerst, Staatssekretärin
Geschäftsführer: Michael Kynast 
Handelsregister: Jena HRB 504079