Das könnte Sie auch interessieren:

Scheitern Sterne-Köche an anspruchsvoller Shanghai-Küche? Die neue Kochshow "Top Chef Germany" am Mittwoch, 15. Mai 2019, um 20:15 Uhr in SAT.1

Unterföhring (ots) - Wie gut kennen sich deutsche Sterne-Köche mit asiatischen Köstlichkeiten aus? Werden ...

voestalpine European Races: Jean-Eric Vergne gewinnt knapp den Monaco E-Prix

Monaco (ots) - Jean-Eric Vergne heißt der Sieger des Monaco E-Prix 2019. Der Franzose führt damit auch in der ...

Frauen ist Karriere wichtiger als Männern

Hamburg (ots) - Karriere machen ist den weiblichen PR-Profis wichtiger als ihren männlichen Kollegen. Das ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Universität Bremen

06.05.2019 – 14:14

Universität Bremen

"zap on ear": Zentrum für Arbeit und Politik (zap) der Uni Bremen startet eigenen Podcast

"zap on ear": Zentrum für Arbeit und Politik (zap) der Uni Bremen startet eigenen Podcast
  • Bild-Infos
  • Download

Ab jetzt gibt es das Zentrum für Arbeit und Politik (zap) der Universität Bremen mit einem eigenen "zap-Podcast" auch zum Hören. Den Auftakt bildet ein Spezial zur Bremer Bürgerschaftswahl 2019. Ab Montag, 6. Mai 2019, stellen zap-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine Woche lang jeden Tag Parteien vor, die bei der Bremer Bürgerschaftswahl 2019 kandidieren. Danach wird pro Monat eine neue Episode verfügbar sein.

"Unser zap-Podcast ist für diejenigen gedacht, die sich für Politik, Gesellschaft, Demokratie, Entwicklung und Zukunft von Gesellschaft interessieren und die sich Gedanken über das gesellschaftliche Zusammenleben machen", erklärt zap-Direktor Prof. Andreas Klee die Idee des Podcasts. "Im zap-Podcast zeigen wir Gesicht zu aktuellen gesellschaftspolitischen Themen, das heißt wir beleuchten sie aus wissenschaftlicher Perspektive und beziehen dabei auch mal Position. Außerdem geben wir Einblicke in unsere konkrete Arbeit am zap: Wir stellen Mitarbeitende, ihre Forschungsprojekte und unsere Bildungs- und Coachingangebote vor."

Das Zentrum für Arbeit und Politik (zap) steht für Wissenschaft mit gesellschaftlicher Verantwortung. Demokratisierung, Mitbestimmung, Wandel der Arbeitswelt und Migration sind seine zentralen Arbeitsfelder. In enger Kooperation mit der Arbeitnehmerkammer Bremen wirkt das zap in die Gesellschaft hinein und greift aktuelle Herausforderungen des Zusammenlebens auf. Ziel ist die Öffnung der Universität durch praxisnahe Forschung, lebensweltbezogenen Wissenstransfer und demokratiestärkende (Weiter-) Bildungs- und Coachingangebote. Die enge Bezugnahme von Wissenschaft und Gesellschaft ist neben Forschung und Lehre seit seiner Gründung 1971 gelebte Praxis am zap.

Link zum zap-Podcast: https://www.uni-bremen.de/zap/zap-transfer/zap-podcast/

Kontakt:

Dr. Julia Gantenberg

Universität Bremen

Zentrum für Arbeit und Politik

Telefon: 0421/218-56711

E-Mail: gantenberg@uni-bremen.de

Web: https://www.uni-bremen.de/zap/

Universität Bremen
Pressestelle
Telefon: +49 421 218-60150
E-Mail: presse@uni-bremen.de

Über die Universität Bremen:
Leistungsstark, vielfältig, reformbereit und kooperativ - das ist die
Universität Bremen. Rund 23.000 Menschen lernen, lehren, forschen und arbeiten
auf dem internationalen Campus. Ihr gemeinsames Ziel ist es, einen Beitrag für
die Weiterentwicklung der Gesellschaft zu leisten. Mit gut 100 Studiengängen ist
das Fächerangebot der Universität breit aufgestellt. Als eine der führenden
europäischen Forschungsuniversitäten pflegt sie enge Kooperationen mit
außeruniversitären Forschungseinrichtungen in der Region. Aus dieser
Zusammenarbeit entstand 2016 die U Bremen Research Alliance. Die Kompetenz und
Dynamik der Universität haben auch zahlreiche Unternehmen in den Technologiepark
rund um den Campus gelockt. Dadurch ist ein bundesweit bedeutender
Innovations-Standort entstanden - mit der Universität Bremen im Mittelpunkt. 

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Universität Bremen
  • Druckversion
  • PDF-Version