Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Feuerwehr Hamburg mehr verpassen.

29.06.2020 – 20:54

Feuerwehr Hamburg

FW-HH: Feuerwehr Hamburg sichert Gefahrgut nach Brand in einer Lagerhalle

Hamburg (ots)

Hamburg Billbrook, 29.06.2020, 16:22 Uhr, Feuer mit Gefahrstoffbeteiligung, Borsigstraße

Die automatische Brandmeldeanlage einer Abfallverwertungsfirma in der Borsigstraße in Hamburg Billbrook löste am Montagnachmittag gegen 16:20 Uhr aus. Durch die Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg wurde der Löschzug der Feuer- und Rettungswache Billstedt alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass es in einer Gebindehalle mit den Außenmaßen 15m x 15m, in der verschiedenste Gefahrstoffe gelagert waren, aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Feuer gekommen ist. Eine weitere Erkundung ergab, dass die hauseigene Schaumlöschanlage den Brand vermutlich bereits vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht hatte. Eine Begehung der Halle war aber aufgrund des unklaren Zustands der eingelagerten Gebinde nicht möglich. Laut einem Mitarbeiter der Firma handelte es sich bei den Gefahrstoffen unter anderem um Lösungsmittel, von denen eine hohe Gesundheitsgefahr ausgehe. Aufgrund dieser Erkenntnisse wurde die Alarmstufe auf "Feuer mit Gefahrstoffbeteiligung" erhöht und die Spezialisten der Technik- und Umweltschutzwache sowie Dekontaminationseinheiten der Freiwilligen Feuerwehr alarmiert. Das Betreten der Halle unter Chemikalienschutzanzügen (CSA) wurde vorbereitet und die Erkundung im Inneren ergab, dass sechs Gebinde mit jeweils 30kg Lösungsmitteln durch die Brandeinwirkung erheblich beschädigt waren. In Absprache mit den Mitarbeitern wurden die Behälter durch einen Trupp im CSA in Überfässer umgepackt, sodass zum jetzigen Zeitpunkt keine Gefahr mehr von dem Gefahrstoff ausging. Die Fässer verblieben in der Halle und wurden den Betriebsangehörigen übergeben. Die Einsatzstelle wurde der Polizei zur weiteren Ursachenermittlung übergeben. Bei dem Einsatz wurden keine Personen verletzt.

Kräfte im Einsatz: Ein Löschzug der Berufsfeuerwehr, vier Freiwillige Feuerwehren (u.a. mit Dekontaminationseinheiten), ein B-Dienst, ein Bereichsführer, ein Umweltdienst, drei Wechselladerfahrzeuge mit den Abrollbehältern des Gefahrstoffzuges, ein diensthabender Pressesprecher. Insgesamt 45 Einsatzkräfte.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Dennis Diekmann
Telefon: 040/42851 51 51
E-Mail: presse@feuerwehr.hamburg.de
http://www.feuerwehr.hamburg.de

Original-Content von: Feuerwehr Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Hamburg
Weitere Meldungen: Feuerwehr Hamburg