Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-DN: Öffentlichkeitsfahndung nach räuberischem Diebstahl

Jülich (ots) - Am Montag, dem 07.01.2019, kam es gegen 16:00 Uhr in einem Drogeriemarkt zu einem räuberischen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren

31.12.2018 – 07:49

Polizei Düren

POL-DN: Nächtlicher Raub im Langemarckpark

Düren (ots)

In der Nacht zum Montag (Silvester) kam der Geschädigte nach der Wegnahme seiner Geldbörse zwecks Anzeigenerstattung auf die Polizeiwache. Zur Aufklärung des Delikts ist die Polizei auf Zeugenhinweise angewiesen.

Wie der noch kein Deutsch sprechende Geschädigte in der Nacht zu Protokoll gab, habe er gegen Mitternacht den Langemarckpark auf dem Heimweg, vom Bahnhof kommend, zu Fuß durchquert. Dabei sei der in Düren wohnhafte 24-Jährige unfreiwillig auf ein Trio getroffen, bestehend aus zwei Männern und einer Frau. Einer der Männer habe ihn dann durch eine vorgehaltene Pistole bedroht und in englischer Sprache die Herausgabe seiner Geldbörse gefordert. Dem sei er auch nachgekommen, so dass ein kleiner Geldbetrag und ein Ausweisdokument in die Hände der Täter fiel. Durch den zweiten Mann sei er dann noch gegen eine Bank geschubst worden, so dass er stürzte. Die weibliche Begleiterin habe passiv dabei gestanden, sei aber stark betrunken gewesen. Unmittelbar nach der Tat seien die Personen davon gegangen, in einen hellen Pkw der Marke Mercedes gestiegen und in Richtung Dürener Innenstadt davon gefahren.

Da der Polizei derzeit keine weiteren Fahndungsansätze vorliegen, wird auf diesem Weg nach Zeugen gesucht. Der bewaffnete Täter soll eine "Bodybuilder-Figur" haben und Glatze tragen. Vom zweiten Mann sind "kurze schwarze Haare, dunkle Bekleidung und helle Haut" bekannt. Die weibliche Beteiligte habe "blaue Haare" und sei mit einer "roten Jeanshose" bekleidet gewesen. Alle drei seien 20 bis etwa 30 Jahre alt.

Sachdienliche Hinweise werden beim Polizeiruf 110 entgegen genommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Düren