Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren

18.09.2017 – 13:00

Polizei Düren

POL-DN: Einbrecher in Düren unterwegs

POL-DN: Einbrecher in Düren unterwegs
  • Bild-Infos
  • Download

Düren (ots)

Während des Wochenendes wurden bei der Polizei mehrere Einbrüche in Häuser angezeigt. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

Eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Oststraße war zwischen Freitag, 23:30 Uhr, und Samstag, 10:15 Uhr, Ziel von bislang unbekannten Tätern. Diese hatten die Wohnungstür aufgebrochen und einen kleineren Tresor entwendet.

Auf Schmuck hatten es Einbrecher abgesehen, als sie am Samstag, zwischen 14:15 Uhr und 18:00 Uhr, vermutlich durch die Terrassentür in ein Haus "Auf der Komm" in Derichsweiler eindrangen. Nachdem sie mehrere Räume durchsucht hatten, flohen sie in unbekannte Richtung.

Ein auf Kipp stehendes Fenster nutzten Diebe, um zwischen Samstag- und Sonntagmittag in ein Einfamilienhaus in der Pitzlergasse einzudringen und es zu durchsuchen. Was sie entwendet haben, war zurzeit der Anzeigenaufnahme noch nicht bekannt.

Kleidungsstücke entwendeten Unbekannte am Sonntag aus einem Haus "Am Dürener Weg". Zuvor hatten sie zwischen 12:20 Uhr und 16:10 Uhr ein Fenster gewaltsam geöffnet und sämtliche Zimmer durchwühlt.

Nachdem sie am Sonntag, zwischen 16:30 Uhr und 20:00 Uhr, das Wohnzimmerfenster zerbrochen hatten, stiegen ungebetene Gäste in ein Einfamilienhaus in der Fritz-Pley-Straße ein. Was sind entwendet haben, ist bisher noch nicht bekannt.

Die rechtzeitige Rückkehr des Bewohners eines Hauses in der Euskirchener Straße am Sonntag, gegen 14:10 Uhr, verhinderte vermutlich einen Einbruch in sein Domizil. Vor seiner Haustür hatte eine junge Frau gestanden. Nachdem sie einige Worte mit ihm gewechselt hatte, entfernte sie sich. Kurze Zeit später vernahm der Mann Schritte vor seiner Haustür. Als er nachschaute, sah er eine weitere Unbekannte aus Richtung seines Gartens kommen. Sie flüchtete über die Euskirchener Straße und die Straße "An der Windmühle".

Die Tatverdächtigen werden wie folgt beschrieben:

Beide sind von südländischem Aussehen und haben dunkles, gelocktes langes beziehungsweise schulterlanges Haar. Eine der Frauen ist etwa 28 bis 30 Jahre alt und circa 160 cm groß. Sie war bekleidet mit einer schwarzen Hose, weiße Jacke und weiße Sneakers. Sie hatte einen roten Regenschirm und eine schwarze Handtasche dabei.

Ihre Begleiterin ist ungefähr 15 bis 17 Jahre alt und etwa 160 bis 163 cm groß. Sie trug eine schwarze Hose mit weißen Anhaftungen und eine gelb-schwarze Daunenjacke.

Verdächtige Beobachtungen von Personen oder Fahrzeugen melden aufmerksame Zeugen bitte immer sofort über den Notruf 110. Denn so können die Beamten schnellstmöglich allen Hinweisen nachgehen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell