Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-STD: Sattelzug kommt von der Straße ab und stürzt um - langwierige Bergung führt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen

Stade (ots) - Am heutigen Vormittag ist gegen 10:30 h auf der Kreisstraße 26 zwischen Dammhausen und der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Klingenthal

18.04.2019 – 13:35

Bundespolizeiinspektion Klingenthal

BPOLI KLT: Koffer führt zu Einsatz von Bundespolizei, Feuerwehr und Rettungskräften

Zwickau (ots)

Ein in einer S-Bahn zurückgelassener Koffer führte am gestrigen Abend zum Einsatz von Bundespolizisten, Feuerwehr und Rettungsdienst im Zwickauer Hauptbahnhof. Die dadurch entstandenen Verspätungen von neun Nahverkehrszügen summierten sich schließlich auf über vier Stunden.

Nachdem kurz nach 19:00 Uhr die Bundespolizei informiert worden war, dass ein Koffer in einer kurz zuvor aus Richtung Leipzig angekommenen S-Bahn scheinbar herrenlos liegt, ergaben erste polizeiliche Prüfungen, dass eine Gefahr für die Allgemeinheit nicht ausgeschlossen werden kann. Entsprechend veranlasste Lautsprecherdurchsagen auf Bahnhöfen und Zügen in der Region zur Ermittlung des Eigentümers blieben erfolglos.

Neben Feuerwehr und Rettungsdienst wurden daher auch Spezialkräfte des Entschärfungsdienstes der Bundespolizei angefordert, die nach eingehenderer Prüfung des Gepäckstückes letztlich dessen Ungefährlichkeit feststellen und damit Entwarnung geben konnten. Es enthielt lediglich ungefährliche Alltagsgegenstände.

Nach vorläufigem Ergebnis bisheriger Ermittlungen - die weiter andauern - hat ein 25-jähriger Plauener das Teil im Zug vergessen.

Kurz nach 22:00 Uhr konnten dann alle erforderlich gewordenen Gleis- und sonstige Sperrungen im Bereich des Hauptbahnhofes aufgehoben werden und der Zugverkehr wieder ungehindert rollen.

Rückfragen bitte an:

Eckhard Fiedler
Bundespolizeiinspektion Klingenthal
Telefon: 037467-281105 Mobil: 0151/649 748 47
E-Mail: bpoli.klingenthal.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Klingenthal, übermittelt durch news aktuell