Bundespolizeiinspektion Klingenthal

BPOLI KLT: Gemeinsame Fahndungsgruppe ertappt unerlaubt arbeitende Moldauer

Plauen (ots) - Zwei Moldauer im Alter von 25 und 47 Jahren ertappten Beamte der gemeinsamen Fahndungsgruppe von Bundespolizei und Polizeidirektion Zwickau am vergangenen Mittwochnachmittag in Plauen, als diese einer unerlaubten Beschäftigung nachgingen. In diesem Zusammenhang wird auch gegen einen 25-jährigen Rumänen wegen Einschleusen von Ausländern ermittelt.

Bei einer Streifenfahrt hatten die Einsatzkräfte in der Lessingstraße an einem Sanierungsobjekt zwei Männer kontrolliert, die dort offensichtlich mit Bauarbeiten beschäftigt waren. Wie sich herausstellte, waren die Moldauer mittels eines Touristenvisums sowie der Unterstützung des Rumänen nach Deutschland gekommen, was entsprechende Anzeigen wegen unerlaubter Arbeitsaufnahme und dem Einschleusen von Ausländern nach sich zog.

Bei dem 25-jährigen Moldauer fanden die Polizisten zudem ein gefälschtes rumänisches Personaldokument, deshalb wird gegen den Beschuldigten auch wegen Urkundenfälschung ermittelt.

Die Personen wurden zunächst in Gewahrsam genommen und nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Rückfragen bitte an:

Eckhard Fiedler
Bundespolizeiinspektion Klingenthal
Telefon: 037467-281105 Mobil: 0151/649 748 47
E-Mail: bpoli.klingenthal.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Klingenthal, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Klingenthal

Das könnte Sie auch interessieren: