Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Dresden

29.08.2019 – 13:39

Bundespolizeiinspektion Dresden

BPOLI DD: Georgier will sich mit gefälschtem Ausweis legitimieren - Haftbefehl vollstreckt und nach Tschechien zurückgeschoben

Dresden (ots)

Bundespolizisten kontrollierten am gestrigen Mittwoch, dem 28.08.2019 einen Mann am Hauptbahnhof Dresden, der kurz zuvor mit einem Reisebus aus Tschechien eingereist war. Zur Prüfung händigte er eine rumänische Identitätskarte aus, welche die Beamten als Totalfälschung erkannten.

Bei den anschließenden polizeilichen Maßnahmen wurde sein echter georgischer Reisepass aufgefunden. Weiterhin bestand gegen den ehemaligen Asylbewerber ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Dortmund wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Die geforderte Geldstrafe in Höhe von 800,- Euro konnte der 44-Jährige entrichten. Außerdem bestanden zwei Suchvermerke der Staatsanwaltschaften Limburg und Koblenz wegen des gleichen Delikts.

Nach dem jetzigen Stand der Ermittlungen wird ihm Urkundenfälschung und ein Verstoß gegen das Aufenthaltsgesetz vorgeworfen.

Im Anschluss wurde dem 44-Jährigen das Reiserecht aberkannt und ein Einreiseverbot bis August 2021 verhängt. Inzwischen erfolgte die Zurückschiebung in die Tschechische Republik. Außerdem wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe von 200 Euro einbehalten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Dresden
Pressestelle
Telefon: 0351 / 81502 - 2020
E-Mail: bpoli.dresden.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Dresden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Dresden
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Dresden