Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Ebersbach

12.06.2019 – 14:14

Bundespolizeiinspektion Ebersbach

BPOLI EBB: Bus bei brütender Hitze gestrandet - Polizei und Rettungskräfte helfen

Malschwitz bei Bautzen (ots)

Gemeinsame Pressemitteilung der Polizeidirektion Görlitz und der Bundespolizeiinspektion Ebersbach:

BAB 4, Dresden - Görlitz, Rastplatz Löbauer Wasser 11.06.2019, 11:00 Uhr, polizeibekannt 17:00 Uhr

Die Fahrgäste eines Fernreisebusses mussten am Dienstag am Parkplatz Löbauer Wasser an der BAB 4 einen unfreiwilligen Stopp einlegen. Wegen eines technischen Defektes blieb das Gefährt mit seinen rund 20 Mitfahrern in der sommerlichen Hitze liegen. Erst am Nachmittag bemerkte eine Streife der Bundespolizeiinspektion Ebersbach den havarierten Bus. Die Bundespolizisten mussten bei einer Frau mit Kreislaufproblemen Erste Hilfe leisten und stabilisierten sie wieder. Sie alarmierten umgehend weitere Rettungskräfte. Sanitäter brachten die Frau in ein Krankenhaus. Die Feuerwehr Malschwitz und Beamte des Autobahnpolizeireviers Bautzen eilten ebenso zu Hilfe.

Einige Fahrgäste setzten ihre Reise am Abend in einem Ersatzfahrzeug des Reiseunternehmens fort, weitere organisierten sich andere Abhol-/Mitfahrgelegenheiten. Eine Polizeistreife lotste den Bus mit seinen offensichtlichen technischen Defekten zur Reparatur in eine Werkstatt. Als sich hier die Klappen zu den Gepäckfächern wieder öffneten, bedankten sich die erleichterten Reisenden für die Betreuung durch die Bundespolizeistreife.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach
Pressesprecher
Alfred Klaner
Telefon: 0 35 86 - 7 60 22 45
E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
@bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ebersbach, übermittelt durch news aktuell