Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ROW: ++ Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ++

Rotenburg (ots) - Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ## Foto in der ...

POL-HH: 190516-4. Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern nach Raub in Hamburg-Eppendorf (siehe auch Pressemitteilung 190307-4.)

Hamburg (ots) - Tatzeit: 06.03.2019, 21:50 Uhr Tatort: Hamburg-Eppendorf, Hegestraße Nach einem Raub ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

24.04.2019 – 14:43

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

BPOLI LUD: Schwarzgeld beschlagnahmt - nun droht Abschiebung

Görlitz, BAB 4 (ots)

Bei einem ukrainischen Paar sind insgesamt 1.800,00 Euro Schwarzgeld beschlagnahmt worden. Der Frau und ihrem Freund droht nun die Abschiebung.

Die 27-Jährige und der 24-Jährige wollten offenbar mit einem Bus zurück in die ukrainische Heimat fahren. Auf dem Weg dorthin stolperten die beiden gewissermaßen über eine Kontrolle, die auf dem Rastplatz An der Neiße von der Bundespolizei am Dienstagabend durchgeführt wurde. Während der Kontrolle waren Anhaltspunkte gefunden worden, die auf eine illegale Erwerbstätigkeit im Bundesgebiet hinwiesen. Später räumten beide ein, in einem Chinarestaurant im Kreis Euskirchen gearbeitet zu haben. Abgesehen von der Ausweisung durch die zuständige Ausländerbehörde wurden Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecher
Michael Engler
Telefon: 0 35 81 - 3 62 67 21
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf