Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

BPOLI LUD: Mit gefälschtem Führerschein nicht zugelassenes Auto gefahren

Görlitz (ots) - Mit einem gefälschten rumänischen Führerschein hatte sich ein 30-Jähriger aus Polen an das Lenkrad eines Volvos gesetzt. In diesem Zusammenhang erklärte er später, tatsächlich keine Fahrerlaubnis zu besitzen.

Als der Mann gegen 23.30 Uhr in der Nähe der Autobahnanschlussstelle Kodersdorf mit der Limousine überprüft wurde, stellten die Bundespolizisten zudem fest, dass die angebrachten britischen Kennzeichentafeln am Pkw offenbar nachgemalt waren. Jedenfalls war das Fahrzeug nicht zum Straßenverkehr zugelassen. In dieser Hinsicht wird der Betroffene mit einem Bußgeldbescheid zu rechnen haben. Ein weiteres Bußgeldverfahren droht dem Volvo-Fahrer, weil er einem Drogenschnelltest zufolge während der Fahrt unter dem Einfluss berauschender Mittel stand.

In dem Fall ermittelt das Autobahnpolizeirevier Bautzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecher
Michael Engler
Telefon: 0 35 81 - 3 62 67 21
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

Das könnte Sie auch interessieren: