Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ROW: ++ Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ++

Rotenburg (ots) - Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ## Foto in der ...

POL-ME: 5 Verletzte bei Unfall in Langenfeld -1905024-

Mettmann (ots) - Am Samstag, 04.05.19, kam es in den frühen Morgenstunden in Langenfeld-Richrath zu einem ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Dortmund

07.09.2018 – 11:30

Feuerwehr Dortmund

FW-DO: 07.09.2018 - Feuer in Bövinghausen Zwischendecke brennt in leerstehendem Gebäude

Dortmund (ots)

Da in einem leerstehenden Gebäude Feuerschein zu sehen war, alarmierten Anwohner der Provinzialstraße in Bövinghausen gegen 4:50 Uhr die Feuerwehr. Als die ersten Einsatzkräfte wenige Minuten später an dem dreigeschossigen Gebäude eintrafen war auf der Straße Brandgeruch wahrnehmbar. Sofort gingen zwei Trupps unter Atemschutz mit einem Strahlrohr zur Erkundung vor. Zu dieser Zeit hielt sich niemand im Haus auf. Im ersten Obergeschoss wurden Glutnester gefunden, die augenscheinlich durch ein durchgebranntes Loch in der Geschossdecke zur zweiten Etage heruntergefallen waren. Die Glutnester in beiden Etagen wurden durch die beiden Trupps abgelöscht. Mit einer Motorsäge nahmen die Brandschützer Teile der Deckenkonstruktion auf und suchten mit einer Wärmebildkamera weitere Brandreste um diese abzulöschen. Danach lüfteten sie das Gebäude mit einem Hochleistungslüfter. Gegen 6:30 Uhr war der Einsatz für die Feuerwehr ersteinmal beendet. Für 8:30 wurde eine Revision der Einsatzstelle angesetzt, um zu Überprüfen, ob sich noch irgendwo Glutnester versteckt hatten. Diese verlief aber negativ. Die Kriminalpolizei übernimmt nun die Brandursachenermittlung. Die Feuerwehr war mit insgesamt 29 Einsatzkräften der Feuerwachen 5 (Marten), 9 (Mengede) und des Rettungsdienstes vor Ort.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Dortmund
Pressestelle
Andreas Pisarski
Telefon: (0231) 845 - 5000
E-Mail: 37pressestelle@stadtdo.de
www.feuerwehr.dortmund.de

Original-Content von: Feuerwehr Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Dortmund
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung