Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bonn

10.04.2019 – 07:59

Polizei Bonn

POL-BN: Bornheim-Widdig: Falsche Polizeibeamte riefen 64-Jährige an - Richtige Polizei nahm 23-Jährigen Tatverdächtigen fest

Bonn (ots)

Seit den Mittagsstunden des 09.04.2019 attackierten falsche Polizeibeamte mit einer unterdrückten Rufnummer eine 64-jährige Frau aus Bornheim-Widdig auf ihrem telefonischen Festanschluss: Die Anrufer gaben sich in den Telefonaten als Polizeibeamte aus und teilten ihr mit, dass in ihrer Nachbarschaft Einbrecher festgenommen worden seien und dass nunmehr auch ihr Vermögen in Gefahr ist. Letztlich geht es um die Sicherung ihrer Vermögenswerte durch eine polizeiliche "Inverwahrungnahme". Die 64-Jährige ist jedoch über das Phänomen der "falschen Polizeibeamten" bestens im Bilde. Sie geht auf die Telefonate ein und schaltet die "richtige Polizei" ein. Speziell ausgebildete Fahnder des auf die Bekämpfung dieses Betrugsbereiches spezialisierten KK 24 nahmen sofort Kontakt zu der Melderin auf und verposteten zusätzlich ihre Wohnung. In den frühen Abendstunden war es dann soweit: Der von den falschen Polizisten angekündigte "Kollege" zur Abholung des Bargeldes und der vorhandenen Goldmünzen erschien an der Wohnung und wurde von der Fahndern sofort festgenommen. Der 23-jährige Beschuldigte aus dem Ruhrgebiet ist der Polizei nach den bisherigen Recherchen noch nicht bekannt. Für den gestrigen Tag registrierte die Bonner Polizei eine Vielzahl von entsprechenden Anrufen in den Bereichen Bornheim und Königswinter. Die Ermittler prüfen daher auch, inwieweit der Festgenommene möglicherweise auch für weitere Betrugsversuche falscher Polizisten mit verantwortlich sein könnte. Ziel der andauernden kriminalpolizeilichen Ermittlungen ist es darüber hinaus, die hinter den "Abholern" steckenden kriminellen Strukturen der falschen Polizisten weiter aufzudecken.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
https://bonn.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell