Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg

25.09.2019 – 06:40

Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg

BPOL-HH: Bundespolizei am Hamburg Airport: Festnahme - Umweltsünder kann nicht zahlen, Mutter springt ein

Hamburg (ots)

Am Flughafen Hamburg hat die Bundespolizei am Dienstagvormittag einen 44-jährigen Bulgaren festgenommen. Der Mann kam aus London an und stellte sich bei der Grenzkontrolle an. Als die Beamten der Bundespolizei seine Daten überprüften, stellten sie fest, dass der Mann seit Anfang 2019 von der Staatsanwaltschaft Itzehoe wegen des unerlaubten Umgangs mit gefährlichen Abfällen gesucht wird. Der Mann hatte noch 210 Euro Geldstrafe zu zahlen. Da er nicht in der Lage, die geforderte Summe zu zahlen, rief er seine Mutter an. Diese zahlte das Geld bei einer Polizeidienststelle ein. Anschließend konnte der Mann weiterreisen und entging somit den 14 Tagen Ersatzfreiheitsstrafe.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg
Marcus Henschel
Telefon: 040 500 27-104
Mobil: 0172 427 56 08
Fax: 040 500 27-272
E-Mail: marcus.henschel@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg