Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg

11.09.2019 – 07:07

Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg

BPOL-HH: Bundespolizei am Hamburg Airport: Gesuchter Schwarzfahrer wird festgenommen und muss ins Gefängnis

Hamburg (ots)

Die Bundespolizei am Hamburg Airport konnte am Montagmorgen einen Mann unmittelbar bei der grenzpolizeilichen Kontrolle festnehmen. Da der Mann die geforderte Geldstrafe nicht zahlen konnte, musste er in Haft.

Montagmorgen ist ein 45-jähriger rumänischer Staatsangehöriger mit einem Flug aus Antalya in Hamburg angekommen. Er stellte sich der grenzpolizeilichen Einreisekontrolle und legte den Bundespolizisten seinen Reisepass zur Kontrolle vor. Die Beamten glichen seine Daten mit dem polizeilichen Fahndungssystem ab. Dabei stellten sie fest, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft Hamburg seit März 2019 gesucht wurde. Das Amtsgericht Hamburg hatte gegen den Rumänen im April 2018 wegen des Erschleichens von Leistungen einen Strafbefehl erlassen und ihn zu 50 Tagessätzen zu jeweils 10 Euro verurteilt. Der Mann kam dieser Forderung bisher nicht nach. Da er die geforderte Geldstrafe vor Ort nicht zahlen konnte, musste der Mann seine Haftstrafe von 27 Tagen antreten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg
Marcus Henschel
Telefon: 040 500 27-104
Mobil: 0172 427 56 08
Fax: 040 500 27-272
E-Mail: marcus.henschel@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg, übermittelt durch news aktuell