Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Kiel

16.01.2020 – 13:12

Bundespolizeiinspektion Kiel

BPOL-KI: Fahrzeugführer hatte gar keinen Führerschein

Puttgarden/Fehmarn (ots)

An der Dienststelle des Bundespolizeireviers Puttgarden kontrollierte eine Streife der Bundespolizei am 15.01.2020 gegen 08:10 Uhr einen dänischen Audi A6 Avant der gerade aus Dänemark mit der Fähre angekommen war. Der Fahrer, ein 24-jähriger Däne legte zur Kontrolle seinen dänischen Reisepass und die Zulassung für das Fahrzeug vor. Seinen Führerschein hatte er allerdings in Dänemark vergessen, so seine Aussage. Um die Kontrolle aus seiner Sicht zu beschleunigen gab er an, nach Hamburg zum Flughafen fahren zu wollen, um seinen Beifahrer und Freund zum Flieger zu bringen. Eine fahndungsmäßige Überprüfung verlief negativ. Der Fahrer wirkte aber sichtlich nervös, Grund genug die Angaben zum Führerschein in Dänemark bei der Polizei zu überprüfen. Ein kurzer Anruf in Dänemark und es stand fest, der 24-Jährige hatte gar keinen Führerschein. Die Kollegen fertigten eine Strafanzeige und zusätzlich musste er sein Portemonnaie öffnen. Denn zur Sicherstellung der Durchführung des anstehenden Strafverfahrens wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe von 500EUR erhoben. Nach erfolgtem Fahrerwechsel konnten die beiden ihre Fahrt zum Flughafen fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kiel
Pressestelle
Michael Hiebert
Telefon: 0431/ 980 71 - 118
Mobil: 0172/ 41 55 241
E-Mail:bpoli.kiel.c-oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre
Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord-
und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.


Dazu sind ihr als operative Dienststellen die
Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und
Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung
Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit
unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in
Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige
Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente
"Bundespolizei See", um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee
(Schengen-Außengrenze) zu überwachen.


Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca.
2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte,
Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte.
Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie
umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere:
-
der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes,
- die bahnpolizeilichen Aufgaben
- die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und
umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.


Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur
Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de.

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kiel, übermittelt durch news aktuell