Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Bremen

03.12.2019 – 14:17

Bundespolizeiinspektion Bremen

BPOL-HB: Am Boden geblieben und eingefahren: Zwei Festnahmen der Bremer Bundespolizei

Bremen (ots)

Flughafen Bremen / Hauptbahnhof Bremen, 02.12.2019

Reisende soll man nicht aufhalten, es sei denn ...

Bundespolizisten haben eine 25-jährige Serbin bei der grenzpolizeilichen Ausreisekontrolle am Flughafen Bremen festgenommen. Im Zusammenhang mit Diebstählen hatte sie eine Geldstrafe von 300 Euro nicht beglichen und hätte ersatzweise eine Freiheitsstrafe von 38 Tagen antreten müssen. Das Geld konnte sie letztendlich vorlegen, aber ihr Flieger war ohne sie nach Skopje gestartet.

Eine Freiheitsstrafe von 330 Tagen muss dagegen ein 33-jähriger Deutscher hinter schwedischen Gardinen verbringen - ebenfalls wegen Diebstahls. Zivilfahnder der Bundespolizei hatten ihren "Bekannten" im Bremer Hauptbahnhof festgenommen, weil zwei Strafbefehle über insgesamt 5220 Euro offen waren. Den Betrag konnte der Mann nicht aufbringen. Als ihm bei der Durchsuchung auch noch ein Beutel mit noch nicht näher analysierten Drogen aus der Unterhose fiel, erhielt er eine weitere Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingewiesen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bremen
Pressesprecher
Holger Jureczko
Telefon: 0421 16299-604 o. Mobil: 0172 893 8080
E-Mail: holger.jureczko@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bremen, übermittelt durch news aktuell