Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt am Main

28.11.2019 – 10:06

Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt am Main

BPOLD FRA: 80-Jährige mit Coca-Bonbons im Handgepäck

BPOLD FRA: 80-Jährige mit Coca-Bonbons im Handgepäck
  • Bild-Infos
  • Download

Frankfurt/Main (ots)

Die Bundespolizei am Frankfurter Flughafen stellte am 27. November bei der Luftsicherheitskontrolle sieben Coca-Bonbons im Handgepäck einer 80-jährigen Deutschen fest. Diese Bonbons enthalten Bestandteile der Coca-Pflanze und fallen somit unter das Betäubungsmittelgesetz.

Die Frau befand sich auf dem Heimweg nach Bolivien. Sie gab an, dort in den Bergen zu leben und die Coca-Bonbons zur Linderung ihrer Höhenkrankheit zu benötigen.

Die Reisende wurde samt der ungewöhnlichen Süßigkeit zuständigkeitshalber an Beamte des Hauptzollamts Frankfurt übergeben. Diese leiteten ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein.

Ihren Flug konnte die Dame schließlich ohne die Bonbons antreten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt am Main
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Lara Fassing
Telefon: 069 3400-4014
E-Mail: presse.flughafen.fra@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell