Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Berlin

18.03.2019 – 11:25

Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Schleusung über BAB 12 aufgedeckt

Frankfurt(Oder) (ots)

Samstagnachmittag nahmen Bundespolizisten einen Deutschen auf der Bundesautobahn 12 vorläufig fest, nachdem er zwei Nepalesen über Polen nach Deutschland einschleuste.

Gegen 16:20 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen in Polen zugelassenen Pkw Skoda an der Raststätte Biegener Hellen-Nord. In dem in Richtung Berlin fahrenden Skoda saßen ein 34-jähriger deutscher Fahrer und zwei 28- und 33-jährige Männer aus Nepal. Der Deutsche legte zur Kontrolle einen gültigen Personalausweis vor. Die zwei Nepalesen wiesen sich mit gültigen nepalesischen Reisepässen aus. Im Pass des 28-Jährigen befand sich ein ungültiger niederländischer Aufenthaltstitel. Der 33-Jährige konnte keine aufenthaltslegitimierende Dokumente vorweisen, hat jedoch einen Aufenthaltstitel in Polen beantragt.

Gegen den 34-jährigen Deutschen leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Einschleusens von Ausländern ein. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnte der 34-Jährige die Dienststelle wieder verlassen. Gegen die zwei Männer aus Nepal leiteten die Bundespolizisten Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der unerlaubten Einreise und des unerlaubten Aufenthalts ein.

Der 28-jährige Nepalese ist nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen an die Ausländerbehörde Eisenhüttenstadt weitergeleitet worden. Dem 33-Jährigen wurde eine Ausreiseaufforderung in Richtung Polen auferlegt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0175 90 23 729
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin