Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeidirektion Berlin mehr verpassen.

28.01.2019 – 13:21

Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Messerangriff am S-Bahnhof - Zeugen gesucht

Berlin-Lichtenberg (ots)

Nachdem ein unbekannter Täter Sonntagmorgen zwei junge Männer am S-Bahnhof Friedrichsfelde Ost attackiert hatte, sucht die Bundespolizei nun nach Zeugen.

Gegen fünf Uhr griff ein unbekannt gebliebener Mann ohne erkennbaren Grund zwei Deutsche auf der Fußgängerüberführung des S-Bahnhofs an. Der Täter schlug einem der 22-Jährigen unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Seinem gleichaltrigen Begleiter stach der Täter im weiteren Verlauf mit einem Messer ins Bein. Der junge Mann erlitt eine zwei Zentimeter tiefe Stichwunde. Rettungskräfte brachten den Berliner kurz darauf zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus. Der unbekannte Angreifer stieg zunächst in eine stehende S-Bahn auf dem Bahnsteig und flüchtete anschließend zu Fuß vom Bahnhof.

Die Bundespolizei sicherte Videoaufzeichnungen und leitete gegen den unbekannten Täter ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein. Die Beamten sind im Rahmen der weiteren Ermittlungen auf der Suche nach Zeugen, die sachdienliche Angaben zur Tat oder der Identität des unbekannt gebliebenen Angreifers machen können. Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Berlin-Ostbahnhof unter der Rufnummer 030 / 2977790 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Zudem kann auch die kostenlose Servicenummer der Bundespolizei (0800 / 6 888 000) genutzt werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0175 90 23 729
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell