Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

POL-LIP: Blomberg. Dealer festgenommen.

Lippe (ots) - Am vergangenen Donnerstag, gegen 17:15 Uhr, wollten Zivilkräfte der Polizei einen 20-Jährigen ...

FW-BO: 3 PKW`s brennen an einem Autohandel in Wattenscheid

Bochum (ots) - Heute Abend gegen 21:49 Uhr erreichte ein Anruf die Leitstelle der Feuerwehr Bochum, in dem der ...

21.01.2019 – 14:24

Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Streit endet in Schlägerei

Berlin-Mitte (ots)

Die Bundespolizei beendete in der Nacht zu Sonntag eine Schlägerei zwischen mehreren Personen im Berliner Hauptbahnhof.

Kurz nach Mitternacht gerieten Reisende zunächst in eine verbale Auseinandersetzung auf dem Bahnsteig. Der Streit eskalierte, als der 44-Jährige und seine 34-jährige Begleiterin einen 46-jährigen Mann attackierten und gemeinsam auf ihn einschlugen. Alarmierte Bundespolizisten beendeten die Tätlichkeiten. Alle drei beteiligten Nordrhein-Westfalen erlitten leichte Verletzungen; lehnten jedoch eine medizinische Behandlung ab.

Die Bundespolizei leitete gegen den einschlägig polizeibekannten 44-Jährigen und seine 34-jährige Begleiterin ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen entließen die Beamten die Beteiligten wieder auf freien Fuß.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0175 90 23 729
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Berlin
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin