Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Bundespolizisten finden Drogen und gefälschte Ausweispapiere bei Personenkontrolle

Cottbus (ots) - Bundespolizisten fanden Dienstagabend bei einem Mann eine totalgefälschte griechische Identitätskarte sowie Drogen auf und nahmen ihn daraufhin vorläufig fest.

Gegen 20:00 Uhr kontrollierte eine Bundespolizeistreife einen Mann auf dem Cottbusser Hauptbahnhof. Der 22-Jährige konnte keine aufenthaltslegitimierenden Dokumente vorweisen. Daraufhin nahmen ihn die Bundespolizisten mit zur Dienststelle. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten eine totalgefälschte griechische Identitätskarte sowie eine Tüte mit knapp 30 Gramm vermutlichem Kokain.

Die Bundespolizei leitete Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des unerlaubten Aufenthalts, der Urkundenfälschung sowie des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln gegen den albanischen Staatsangehörigen ein.

Die weitere Bearbeitung hat die Polizei des Landes Brandenburg übernommen

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0175 90 23 729
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: