Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Berlin

25.07.2018 – 08:26

Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Zwei europäische Haftbefehle vollstreckt

Frankfurt (Oder) (ots)

Am Montagmorgen nahmen Bundespolizisten zwei gesuchte Männer bei Kontrollen in Fürstenwalde und auf der Bundesautobahn 12 fest.

Kurz nach 4 Uhr kontrollierten die Beamten einen 22-jährigen Letten als Fahrer eines Kleintransporters im Fürstenwalder Stadtgebiet. Die Überprüfung des jungen Mannes ergab einen Haftbefehl seines Heimatlandes u.a. wegen vorsätzlicher Tötung und schwerer Körperverletzung im Jahr 2014. Dort erwartet ihn eine Haftstrafe von über fünf Jahren. Die Beamten brachten den Mann in eine nahegelegene Justizvollzugsanstalt, von wo aus seine Auslieferung nach Lettland vorbereitet wird.

Den zweiten Haftbefehl vollstreckten die Beamten nur kurze Zeit später, gegen 4:45 Uhr, auf einem Rastplatz an der BAB 12. Hier kontrollierten sie einen Polen, der in einem Reisebus in Richtung Bundesgrenze unterwegs war. Nach ihm fahndete die polnische Justiz wegen Raubes, Körperverletzung und Fahrzeugdiebstahls. Den 41-Jährigen erwartet in seiner Heimat eine Haftstrafe von über zwei Jahren. Auch er wurde in eine nahegelegene Justizvollzugsanstalt zur anschließenden Auslieferung nach Polen gebracht.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell