Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Einschleusung von Vietanamesen aufgedeckt

Frankfurt (Oder) (ots) - Am Montagabend deckten Zollbeamte und Bundespolizisten die Einschleusung von zwei Vietnamesen auf der Bundesautobahn 12 auf. Die ukrainischen Schleuser nahmen die Beamten vorläufig fest.

Eine Streife der Bundeszollverwaltung kontrollierte gegen 22:30 Uhr ein in Litauen zugelassenes Fahrzeug an der Anschlussstelle Frankfurt (Oder) - West. Im dem BMW saßen ein 35-jähriger Fahrer, sein 36-jähriger Beifahrer sowie zwei vietnamesische Staatsangehörige. Bei der Überprüfung der Insassen stellten die Beamten fest, dass die zwei Vietnamesen keine Identitätspapiere mit sich führten. Fahrer und Beifahrer wiesen sich mit biometrischen ukrainischen Reisepässen aus.

Die Bundespolizei hat den Sachverhalt zuständigkeitshalber vor Ort übernommen. Die Beamten leiteten Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der unerlaubten Einreise und Aufenthalt gegen die 21- und 23-jährigen Vietnamesen ein. Die Bundespolizei avisiert, die Vietnamesen nach Abschluss ihrer polizeilichen Maßnahmen an die polnischen Behörden zu überstellen.

Die ukrainischen Schleuser nahmen die Bundespolizisten vorläufig fest und leiteten gegen sie Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Einschleusung von Ausländern ein. Die Beamten beabsichtigen, die Ukrainer nach Abschluss der strafprozessualen Bearbeitung einem Haftrichter vorzuführen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: