Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AC: Drei Verletzte bei Unfall

Eschweiler (ots) - Bei einem Zusammenstoß auf der Kreuzung Kölner Straße / Weißer Weg / Lindenalle gestern ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-STD: Sattelzug kommt von der Straße ab und stürzt um - langwierige Bergung führt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen

Stade (ots) - Am heutigen Vormittag ist gegen 10:30 h auf der Kreisstraße 26 zwischen Dammhausen und der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Bexbach

15.04.2019 – 11:40

Bundespolizeiinspektion Bexbach

BPOL-BXB: Erfolgreiches Fahndungswochenende für die Bundespolizei im Saarland

Saarbrücken (ots)

Insgesamt rund 40 Fahndungstreffer verzeichnete die Bundespolizei im Saarland am Wochenende. Darunter konnten drei Haftbefehle vollstreckt werden. So wurde am 13.4. gegen 23.00 Uhr, im Raum Völklingen, ein 41-jähriger polnischer Staatsangehöriger Verhaftet, der mit internationalem Haftbefehl von den polnischen Behörden gesucht wurde. Wegen verschiedener Delikten wurde der Mann in Polen zu einer Freiheitsstrafe von 1 Jahr verurteilt. Bei seiner Verhaftung wurde weiter festgestellt, dass er in Deutschland ein Fahrzeug unter Alkoholeinfluss und ohne im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein führte. Nun muss er sich auch der deutschen Gerichtsbarkeit gegenüber verantworten. Am 14.04. gegen 21.15 Uhr wurde ein 43-jähriger Deutscher der von den Justizbehörden im Saarland wegen Eigentums/Vermögensdelikten gesucht wurde verhaftet. Den haftbefreienden Betrag in Höhe von 773,50 konnte die Person nicht entrichten und muss nun die nächsten 70 Tage in der Justizvollzugsanstalt in Ottweiler verbringen. Ein 27-jähriger Franzose wurde in Saarbrücken, Metzter Landstraße, auf Grund eines bestehenden Haftbefehles verhaftet. Auch er konnte den haftbefreienden Betrag in Höhe von rund 2100EUR nicht entrichten und wurde in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Weitere 32 Fahndungstreffer für Staatsanwaltschaft und Gerichte konnten verzeichnet werden, indem der Wohnsitz zur Durchführung von Strafverfahren ermittelt werden konnte.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bexbach
Pressesprecher
Dieter Schwan
Telefon: 06826/5221007 Mobil: 0177/7133686
E-Mail: dieter.schwan@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bexbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Bexbach