Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

21.08.2019 – 14:27

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Kein Fahrschein, geflüchtet und gegenüber Bundespolizisten Widerstand geleistet

Dortmund (ots)

Bundespolizisten haben am heutigen Morgen (21. August) nach kurzer Flucht einen Mann im Dortmunder Hauptbahnhof gestellt, dabei leistete er gegenüber den Einsatzkräften Widerstand.

Mitarbeiter der DB baten am heutigen Morgen die Dortmunder Bundespolizei um Hilfe, nachdem ein 19-jähriger Mann offensichtlich einen Regionalexpress ohne entsprechenden Fahrschein nutzte. Als der Zug am Bahnsteig in Dortmund einfuhr, erwarteten die Einsatzkräfte bereits den 19-Jährigen. Dieser verließ auch gemeinsam mit dem Zugbegleiter die Bahn. Als er jedoch die Bundespolizisten erblickte, flüchtete er sofort über den Treppenabgang in die Haupthalle des Bahnhofes. Nach kurzer Flucht konnte der Dortmunder von den Polizisten gestellt werden. Dabei leistete der deutsche Staatsangehörige allerdings weiterhin Widerstand, um sich seiner Kontrolle zu entziehen. Ein Polizeibeamter wurde leicht verletzt, blieb jedoch weiterhin dienstfähig.

Der Mann konnte gefesselt und zur Dienststelle gebracht werden. Gegen ihn wurden nun Strafverfahren wegen Erschleichen von Leistungen und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Achim Berkenkötter

Telefon: 0231 562247 131
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell