Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Feuerwehr Herdecke mehr verpassen.

25.08.2020 – 20:35

Feuerwehr Herdecke

FW-EN: Mountainbikefahrer stürzt im Wald schwer - Anstrengende Personenrettung aus unwegsamen Gelände

FW-EN: Mountainbikefahrer stürzt im Wald schwer - Anstrengende Personenrettung aus unwegsamen Gelände
  • Bild-Infos
  • Download

Herdecke (ots)

Die Freiw. Feuerwehr Herdecke war heute fünfmal im Einsatz. Insbesondere am Morgen waren die Kräfte laufend im Einsatz.

Ein umgestürzter Baum wurde um 7:03 Uhr von der Wittbräucker Straße gemeldet. Auf einem Wanderweg war ein kleiner Baum umgefallen. Dieser wurde mit Muskelkraft vom Weg gezogen.

Ein Brandmeldealarm wurde dann um 8:04 Uhr aus einem Pflegeheim an der Mühlenstraße gemeldet. Vor Ort wurde festgestellt, dass der Alarm versehentlich durch einen Wasserschaden ausgelöst hatte. Der Einsatz des Löschzuges wurde abgebrochen.

Ein weiterer Brandmeldealarm wurde dann um 8:54 Uhr aus der Grundschule Robert-Bonnermann gemeldet. Die Schule war bei Eintreffen des Löschzuges vorbildlich geräumt. Die Lehrer und Schüler standen vollzählig am Sammelplatz und wiesen den Einsatzleiter ein. Es wurde dann festgestellt, dass ein Brandmelder durch Bauarbeiten versehentlich ausgelöst wurde. Der Einsatz wurde abgebrochen.

Personen im Aufzug wurde um 11:30 Uhr von der Hauptstraße gemeldet. Die Feuerwehr schaltete den Aufzug stromlos und rettete zwei Personen aus der Zwangslage. Der Aufzug wurde außer Betrieb genommen.

Ein First Responder Einsatz (medizinische Erstversorgung) wurde um 14:04 Uhr von der Ender Talstraße gemeldet. Ein Mountainbikefahrer war auf einem abseits gelegenen Waldweg schwer gestürzt. Durch einen weiteren Fahrradfahrer, der die Feuerwehr vorbildlich einwies, konnte der Verletzte gefunden werden. Die Feuerwehr führte die Erstversorgung durch und forderte direkt den Notarzt und Verstärkung an. Nachdem der Patient stabilisiert war, musste er dann mit einem Schleifkorb aus dem unwegsamen Gelände gerettet werden. Die Rettung war anspruchsvoll und sehr anstrengend. Der Einsatz konnte erst nach 2,5 Stunden beendet werden. Fünf Einsatzfahrzeuge waren hier vor Ort.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Herdecke
Pressestelle
Christian Arndt
Telefon: +49 (0)163 86 11 240
E-Mail: christian.arndt@feuerwehr-herdecke.de
www.feuerwehr-herdecke.de

Original-Content von: Feuerwehr Herdecke, übermittelt durch news aktuell