Das könnte Sie auch interessieren:

POL-STD: Zwei Schwerverletze bei Unfall auf der Landesstraße 111 in Stade

Stade (ots) - Am heutigen Nachmittag kam es gegen 15:10 h in Stade auf dem Obstmarschenweg zwischen Stade und ...

FW Borgentreich: Brand einer Maschinenhalle in Borgholz. Hoher Sachschaden. 4 Personen wurden verletzt.

Borgentreich (ots) - Die Feuerwehr der Stadt Borgentreich wurden am 12.01.2018 um 20:09 Uhr zu einem Brand nach ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

07.11.2018 – 13:23

Feuerwehr Schwelm

FW-EN: Technische Hilfeleistung nach Verkehrsunfall

FW-EN: Technische Hilfeleistung nach Verkehrsunfall
  • Bild-Infos
  • Download

Schwelm (ots)

Übung der Jugendfeuerwehr

Technische Hilfeleistung an einem verunfallten Pkw

In der heutigen Zeit spielen Verkehrsunfälle eine große Rolle bei den Einsatzlagen der Feuerwehr. Um sich für den Ernstfall vorzubereiten, befassten sich die Gruppen der Jugendfeuerwehr Schwelm in mehreren Übungsdiensten mit den Schwerpunkten der technischen Hilfeleistung. Unter diesem Stichwort werden verschiedenste Szenarien zusammengefasst, die aus Verkehrs- oder Arbeitsunfällen sowie ähnlichen Ereignissen entstehen und bei denen meist umfangreiches technisches Gerät eingesetzt wird.

Die Gruppe 1 der Jugendfeuerwehr bekam zum Abschluss der Themenreihe die Gelegenheit, die Rettung einer Person aus einem verunfallten Pkw zu trainieren. Am Übungsfahrzeug wurden nach der Stabilisierung zunächst die Scheiben entfernt, um den Zugang zum angenommenen Patienten zu ermöglichen. Anschließend wurde eine Seitentür herausgetrennt, über welche eine adäquate medizinische Versorgung möglich wäre. Für eine schonende Rettung des Patienten ohne eine Verdrehung der Wirbelsäule, wurde abschließend noch das Fahrzeugdach im vorderen Bereich abgetrennt und nach hinten geklappt. Im Einsatzfall übernähme nun der Rettungsdienst, somit war die Übung erfolgreich abgeschlossen.

Insbesondere der Umgang mit den hydraulischen Rettungsgeräten war etwas ganz Besonderes für die Jugendlichen. Dank der Unterstützung und Anleitung der Betreuer verlief der Geräteeinsatz reibungslos und das Übungsziel wurde problemlos erreicht.

Falls dieser Bericht Ihr Interesse an der Arbeit der Jugendfeuerwehren geweckt hat und Sie mehr über diese erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an folgenden Kontakt: jugend@feuerwehr-Schwelm.de

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Schwelm
über Einsatzzentrale erreichbar
Telefon: 02336 916800
E-Mail: feuerwehr@schwelm.de
www.feuerwehr-schwelm.de

Original-Content von: Feuerwehr Schwelm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Schwelm