PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Verden / Osterholz mehr verpassen.

24.02.2021 – 15:26

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: Party aufgelöst + Kassiererin nach Diebstahl geschubst + Motoröl illegal entsorgt + Auto nach Unfall abgeschleppt + Frau bei Unfall schwer verletzt (mit Bild) + Polizei sucht Zeugen

POL-VER: Party aufgelöst + Kassiererin nach Diebstahl geschubst + Motoröl illegal entsorgt + Auto nach Unfall abgeschleppt + Frau bei Unfall schwer verletzt (mit Bild) + Polizei sucht Zeugen
  • Bild-Infos
  • Download

Landkreis Verden (ots)

Party aufgelöst

Verden. In einer Veranstaltungshalle in der Lindhooper Straße feierten in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch mehrere Personen mit Alkohol und lauter Musik. Es wurden zudem weder der Abstand eingehalten noch eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen. Einige versuchten bei dem Anblick der Beamten noch zu flüchten. Die Polizei leitete insgesamt gegen 17 überwiegend jüngere Männer und Frauen Ordnungswidrigkeitenverfahren ein. Die Feier wurde zudem aufgelöst.

Kassiererin nach Diebstahl geschubst

Thedinghausen. Am Dienstagabend, gegen 20:50 Uhr, entwendeten vier Tatverdächtige Lebensmittel und Kosmetika aus einem Supermarkt in der Straße "Auf dem Rövekamp". Nachdem eine Mitarbeiterin den Ladendiebstahl bemerkte und die Tatverdächtigen darauf ansprach, kam es nach ersten Erkenntnissen zu einer kleineren körperlichen Auseinandersetzung. In der Folge konnten die Personen mit dem Diebesgut vom Tatort entkommen. Im Rahmen der Fahndung konnte die Polizei schließlich zwei Frauen fassen, die sich jetzt wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls verantworten müssen. Ein Mann und eine weitere Frau in Begleitung eines Babys in einer Babyschale sind weiterhin flüchtig. Die Polizei sucht nach Zeugen, die Hinweise zur Tat oder zu den beiden unbekannten Tatverdächtigen geben können. Diese nimmt die Polizei in Thedinghausen unter Telefon 04204/914380 entgegen.

Motoröl illegal entsorgt

Langwedel. Am Dienstagvormittag, in der Zeit zwischen 7:15 und 11:30 Uhr, entsorgten bisher unbekannte Täter einen 5 Liter Kanister Motoröl auf einer Grünfläche in der Straße "Trift". Dieser lief hierbei fast vollständig aus. Das Erdreich wurde durch die Untere Wasserbehörde ausgehoben und das restliche Öl durch den Bauhof entsorgt. Die Polizei hat ein Strafverfahren eingeleitet und sucht nun Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können. Hierfür kann die Polizei in Langwedel unter der Telefonnummer 04232/934910 kontaktiert werden.

Auto nach Unfall abgeschleppt

Blender. In der Straße "In der Marsch" (L 203) kam es am Dienstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall zwischen einem 74-jährigen Autofahrer und einer 58-jährigen Autofahrerin. Nach derzeitigen Erkenntnissen fuhr der 74-Jährige in Richtung Wulmstorf und wollte in die Blender Hauptstraße nach links abbiegen. Dabei übersah er die entgegenkommende Autofahrerin. Durch den Zusammenstoß war der Pkw der 58-Jährigen nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf 8000 Euro.

Frau bei Unfall schwer verletzt (mit Bild) Langwedel. Auf der Autobahn 27 in Fahrtrichtung Hannover kam es in Höhe der Raststätte Goldbach-Süd am Mittwochmorgen zu einem Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person. Aus bisher ungeklärter Ursache fuhr eine 21-jährige Autofahrerin nach ersten Zeugenaussagen ungebremst auf einen Tanklastzug eines 49-Jährigen auf. Danach geriet der Pkw ins Schleudern und stieß mit der Schutzplanke rechts neben der Fahrbahn zusammen. Die junge Frau konnte selbstständig aus dem Fahrzeug steigen, musste dann aber mit schweren Verletzungen durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Ihr Auto geriet nach dem Zusammenstoß im Frontbereich in Brand. Das Feuer wurde durch die Polizei mit Hilfe eines Feuerlöschers umgehend gelöscht, der Rauch beeinträchtigte aber vorübergehend die Sicht auf der Autobahn. Nachdem die Freiwillige Feuerwehr noch eine Brandnachschau gehalten hat, wurde das Auto der Frau abgeschleppt. Der Lkw-Fahrer blieb bei dem Verkehrsunfall unverletzt. Sein Tanklastzug war im Heckbereich beschädigt und wurde nach den polizeilichen Maßnahmen auf der Raststätte repariert. Neben der Autofahrerin wurde noch eine 27-jährige Ersthelferin auf eigenen Wunsch mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Diese stand deutlich unter dem Einfluss der Geschehnisse. Die Autobahn 27 war für die Unfallaufnahme sowie für die Bergungsarbeiten in Fahrtrichtung Walsrode für etwa eine Stunde voll gesperrt. Der Verkehr wurde für diese Zeit über die Raststätte Goldbach-Süd umgeleitet.

Polizei sucht Zeugen

Verden. Nach einer Auseinandersetzung zwischen ehemaligen Lebenspartnern und Angehörigen am Montagnachmittag vor einer Bank in der Ostertorstraße sucht die Polizei mögliche Zeugen. Nach derzeitigen Erkenntnissen fuhr ein Auto mit zwei Männern direkt auf eine Frau und einen Mann zu, sodass diese zur Seite springen mussten. Im Anschluss stiegen die Männer mit einem Messer und einem Schlagstock bewaffnet aus dem Pkw und bedrohten ihr Gegenüber. Nach der verbalen Auseinandersetzung entfernten sich die Tatverdächtigen mit einem Auto, konnten aber durch die Polizei im Rahmen der Fahndung gefasst werden. Die Männer wurden daraufhin durch die Beamten erkennungsdienstlich behandelt. Die Tatmittel wurden zudem sichergestellt. Gegen die Tatverdächtigen laufen jetzt mehrere Strafverfahren. Hinweise zu den Geschehnissen nimmt die Polizei in Verden unter 04231/8060 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Sebastian Landwehr
Telefon: 04231/806-104
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz