Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Verden / Osterholz mehr verpassen.

27.03.2020 – 09:55

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Verden/Osterholz

Landkreise Verden und Osterholz (ots)

LANDKREIS VERDEN

Falsche Kennzeichen angebracht

Oyten. Bei einer Kontrolle eines Renaults auf er A1 in Höhe Oyten stellten die Beamten der Autobahnpolizei Langwedel am Freitag kurz nach Mitternacht fest, dass die am Auto angebrachten Kennzeichen eigentlich zu einem Opel gehören. Gegen den 40-jährigen Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen Urkundenfälschung eingeleitet. Außerdem wurden die angebrachten Kennzeichen entsiegelt und die Weiterfahrt untersagt.

LANDKREIS OSTERHOLZ

Brand im Kinderzimmer

Osterholz-Scharmbeck. In einer Wohnung eines Mehrparteienhauses an der Drosselstraße brach am Donnerstagnachmittag ein Brand aus. Gegen 16:20 Uhr alarmierte die 34-jährige Bewohnerin der betroffenen Wohnung die Feuerwehr. Die Frau bemerkte den Brandausbruch in einem Kinderzimmer, woraufhin sie sich und ihre sechs Kinder in Sicherheit brachten und die Wohnung verließen. Letztlich konnte die kurze Zeit später eingetroffene Feuerwehr den Brand in dem betroffenen Kinderzimmer löschen und größeren Schaden verhindern. Verletzte waren nicht zu beklagen, der Schaden dürfte im niedrigen fünfstelligen Bereich liegen. 40 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Osterholz-Scharmbeck und Scharmbeckstotel waren mit acht Fahrzeugen vor Ort. Am Brandort waren zudem drei Streifenwagen, drei Rettungswagen sowie zwei Notarzteinsatzfahrzeuge. Beamte des Polizeikommissariats Osterholz haben den Brandort beschlagnahmt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Reh verursacht Unfall

Vollersode. Ein plötzlich auf der Straße auftauchendes Reh verursachte am Donnerstag gegen 7:45 Uhr auf der Stedener Straße (K23) einen Verkehrsunfall. Ein 19-jähriger Fahranfänger war hier mit einem Audi in Richtung B74 unterwegs, als das Tier unvermittelt auf die Straße sprang. Der Fahrer verriss das Lenkrad, geriet ins Schleudern und kam letztlich von der Fahrbahn ab. Er prallte gegen die Böschung, wobei am Pkw ein Totalschaden in Höhe von rund 4000 Euro entstand. Der 19-Jährige sowie das Reh blieben unverletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Helge Cassens
Erreichbarkeit 8-16 Uhr nur mobil: 01525/6880698
Keine Erreichbarkeit im Büro

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell