PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Verden / Osterholz mehr verpassen.

16.03.2020 – 13:35

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: Auto überschreitet Lautstärke + Wohnhausbrand - Person leicht verletzt + Küchenbrand - Bewohner bleiben unverletzt

Landkreis Osterholz (ots)

Auto überschreitet Lautstärke

Osterholz-Scharmbeck. Einen 25 Jahre alten Autofahrer kontrollierten Polizeibeamte am Sonntagvormittag in der Ritterhuder Straße. Eine Überprüfung der Geräuschentwicklung des Wagens ergab eine Überschreitung von rund 9 Dezibel. Gegen den Mann wurde nun ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Wohnhausbrand - Person leicht verletzt

Worpswede. Den Brand eines Wohnhauses in der Mevenstedter Straße mussten Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr am Montagvormittag löschen. Gegen 5:30 Uhr wurde ein 31 Jahre alter Bewohner auf starken Brandgeruch aufmerksam und alarmierte die Feuerwehr. Diese löschte schließlich das Feuer. Der 31-Jährige verletzte sich leicht und wurde durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht. Weitere Bewohner waren zum Zeitpunkt des Brandausbruchs nicht vor Ort. Eine Spezialisierte Tatortgruppe der Polizei hat noch vor Ort die ersten Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Diese werden nun durch das Arbeitsfeld für Brandermittlungen des Polizeikommissariats Osterholz weitergeführt. Nach derzeitigen Erkenntnissen brach das Feuer im Bereich des Obergeschoss aus. Die Ursache für den Brand ist bislang ungeklärt. Der Schaden beläuft sich auf mehrere Zehntausend Euro.

Küchenbrand - Bewohner bleiben unverletzt

Worpswede. Einen Brand in einem Einfamilienhaus löschten Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr am Samstagnachmittag. Gegen 15:55 Uhr wurde ein Nachbar auf den Brand in der Schulstraße aufmerksam und verständigte die Feuerwehr. Parallel wurden auch die Bewohner des Hauses auf den Brand in ihrer Küche aufmerksam und konnten das Haus eigenständig verlassen. Der Brand wurde schließlich durch die Feuerwehr gelöscht. Die Bewohner wurden vor Ort durch den Rettungsdienst betreut, blieben jedoch unverletzt. Die Polizei hat noch vor Ort die ersten Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Diese werden nun durch das Arbeitsfeld für Branddelikte des Polizeikommissariats Osterholz fortgeführt. Nach ersten Erkenntnissen fiel ein Teil der Dunstabzugshaube auf den noch heißen Herd und geriet in Brand. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sarah Humbach
Telefon: 04231/806-104
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz